Lavendelduft und Lebensart

Gruppenreise Provence und Côte d’Azur


Landschaften und kulturelle Höhepunkte

Entdecken Sie mit uns charmante historische Städte wie Avignon und Aix-en-Provence sowie bedeutende römische Baudenkmäler. Freuen Sie sich auf das lebendige Nizza mit seinem prächtigen Blumenmarkt und der hübschen Altstadt und lassen Sie sich von einer Region begeistern, die schon Picasso, Renoir, Matisse und Chagall zu Meisterwerken inspiriert hat. Pittoreske Wein- und Bergdörfer wie das ockerfabene Roussillon im Hinterland des Luberon werden Ihnen gefallen!

ab 519 € pro Person

Unsere Unterkünfte

Leistungen und Preise

Der Reisepreis ist abhängig von Gruppengröße, Reisezeitraum, Unterkunft und Abfahrtsort.

Aufenthaltspaket

  • je 1 Zwischenübernachtung auf Hin- und Rückreise in guten bis sehr guten Mittelklassehotels mit Halbpension
  • 5 × Übernachtung (3 × Arles, 2 × Nizza)
  • Frühstücksbüfett
  • alle Zimmer mit Dusche/WC oder Bad/WC, Telefon und Sat-TV
  • lokale Aufenthaltssteuern
  • 4 × Abendessen im Hotel an den Tagen 2, 3, 5 und 6
  • provenzalisches Mittagessen an Tag 4
  • Eintritt Papstpalast
  • Reiseführer pro Zimmer
  • 24-Stunden Notrufbereitschaft
  • Freiplatz für den Fahrer im Einzelzimmer als 21. Teilnehmer

Unterkünfte

Inter-Hotel Mireille in Arles ★★★

Unterkunftsart
Comfort-Class
Lage
im Herzen von Arles, nur 15 Gehminuten vom Amphitheater
Ausstattung
Außenpool, WLAN, Bar und Restaurant
Zimmer
mit Dusche/WC oder Bad/WC, Telefon und Sat-TV, Klimaanlage, Kabel-TV
CTS-Bewertung
charmantes Hotel, bei Kunden sehr beliebt

Inter-Hotel Vendôme in Nizza ★★★ - Comfort-Class

Unterkunftsart
Comfort-Class
Lage
zentral in Nizza, Nähe Altstadt und Place Masséna
Ausstattung
56 Zimmer, Bar, Minibar, Safe
Zimmer
mit Dusche/WC oder Bad/WC, Telefon und Sat-TV,Föhn
CTS-Bewertung
charmantes Hotel in ruhiger und zentraler Lage

Programmvorschlag für diese Reise

1. Tag: Anreise bis Lyon

Auf geht’s heute in Richtung Süden. Ihr Hotel für die Zwischenübernachtung z. B. in Lyon erreichen Sie nachmittags bis abends.

2. Tag: Willkommen im Süden

Im Laufe des Tages erreichen Sie die Provence mit dem Besuch des berühmten Weinortes Châteauneuf du Pape als erstes Highlight. Natürlich werden Sie dort den berühmten Wein verkosten und dürfen sich selbst von der Qualität überzeugen. Nach dem Aufenthalt reisen Sie weiter zu Ihrem Hotel in Arles, in dem Sie auch zu Abend essen. 1. Übernachtung in Arles.

3. Tag: Avignon, das „Herz der Provence“ – Pont du Gard – Les Baux

Der Vormittag steht ganz im Zeichen der Stadt der Päpste, Avignon. Die mediterran anmutende Altstadt lockt mit einladenden Geschäften, Straßencafés und platanenbestandenen Plätzen und wird vom mächtigen, gotischen Papstpalast überragt. Nach der Besichtigung ist natürlich ein Foto von der berühmten „Pont d’Avignon“, mit korrektem Namen „Pont Saint Bénézet“, ein Muss! Nachmittags erleben Sie zunächst das nur wenige Kilometer entfernt gelegene Aquädukt „Pont du Gard“. Es gilt als technische Meisterleistung und zählt zu den großartigsten und besterhaltenen römischen Bauwerken überhaupt. Nächstes Ziel ist das wunderschöne Festungsdorf Les Baux, das spektakulär über einer faszinierenden Felslandschaft thront und grandiose Ausblicke garantiert. Zurück in Arles erwartet Sie im Hotel ein regionales Abendmenü und sicher werden Sie den Tag in einem der einladenden Straßencafés und Bistros rund um die Arena ausklingen lassen. 2. Übernachtung in Arles.

4. Tag: Provençalische Schätze

Heute geht es zunächst in die historische Hauptstadt der Provence, Aix-en-Provence. Die sehenswerte Universitätsstadt gilt als bedeutendes Zentrum von Kunst und Kultur und glänzt mit architektonischem Reichtum. Hier lässt es sich herrlich leben und flanieren! Genießen Sie es selbst auf dem Cours Mirabeau mit seinen belebten Bistros, den vielen romantischen Plätzen und in den ausgedehnten Fußgängerzonen. Die unbeschwerte Lebensart und das unvergleichliche Licht haben Künstler wie Paul Cézanne und viele andere angezogen und inspiriert. Nach einem gemütlichen Rundgang geht es wei ter nach Gordes, einem nicht minder anziehenden, pittoresken Ort des Vaucluse. Das im Zentrum gelegene Schloss mit seinen trutzigen Wehrtürmen prägt hier das Bild. Victor Vasarely, ein bekannter französischer Maler und Grafiker ungarischer Abstammung, renovierte die einst verfallene Anlage und unterhielt hier von 1970 bis 1997 ein Museum. Die vielen Besucher zogen Maler und Galeristen an und so wundert es nicht, dass auch heute noch eine ganze Reihe netter kleiner Kunstgalerien zum Stöbern und Entdecken einladen. Nach einem gemeinsamen, typisch provenzalischen Mittagessen fahren Sie weiter ins malerische Roussillon, das sich zu den schönsten Dörfern Frankreichs zählen darf (Les plus beaux villages de France). In dem auf einem Hügel gelegenen Ort drängen sich die alten Häuser dicht an dicht entlang schmaler Gassen. Immer wieder findet man wunderschöne Aussichtspunkte, die den Blick über die Hügel des Plateau de Vaucluse freigeben. Warme Ockertöne bestimmen das Stadtbild und der alte Ockersteinbruch zählt mit seiner Vielfalt an Farbnuancen und Formen zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten der Gegend. Zurück in Arles gehört der Abend Ihnen und Sie haben Gelegenheit, eines der vielen Restaurants der Stadt auf eigene Faust zu besuchen. 3. Übernachtung in Arles.

5. Tag: Cannes – Saint-Paul-de-Vence – Nizza

Nach dem Frühstück verlassen Sie die Provençe und machen sich auf den Weg an die Côte d’Azur. Erstes Ziel ist Cannes, das durch sein Film-Festival weltweit berühmt wurde. Machen Sie einen Spaziergang auf der Flaniermeile Croisette, besuchen Sie den mondänen Yachthafen, bummeln Sie hinauf zur Kirche Notre-Dame-de-l’Esperance und kehren Sie zum Mittagsimbiss in eine Brasserien ein. Danach steht das malerische Hinterland mit dem Besuch des mittelalterlichen Städtchens Saint-Paul-de-Vence auf dem Programm. Viele Künstler zog und zieht es hierher und der sicher berühmteste von ihnen, Marc Chagall, fand hier auch seine letzte Ruhe. Am späten Nachmittag erreichen Sie Ihr Hotel in Nizza und essen dort zu Abend. 1. Übernachtung in Nizza.

6. Tag: Nizza

Der heutige Tag steht ganz im Zeichen dieser großartigen Mittelmeer-Metropole. Vormittags empfehlen wir Ihnen Nizzas wichtigste Sehenswürdigkeiten, u. a. die Altstadt mit dem Cours Saleya, auf dem täglich (außer montags) ein farbenfroher Obst- und Blumenmarkt stattfindet, die Place Masséna, das eigentliche „Herz“ Nizzas, sowie die berühmte Promenade des Anglais kennen. Der Nachmittag steht Ihnen für weitere Entdeckungen zur Verfügung. Abendessen und 2. Übernachtung im Hotel.

7. Tag: Monaco – Zwischenübernachtung

Leider heißt es heute Abschied nehmen. Doch vorher wartet noch ein besonderer Leckerbissen auf Sie. Auf dem Weg zu Ihrem Zwischenübernachtungsort bietet sich ein Abstecher nach Monaco an. Besonders sehenswert ist gegen Mittag die tägliche Wachablösung am Palast in Monte Carlo. Genießen Sie bei einem Bummel durch die engen Gassen rund um den Palast das quirlige Leben. Am Nachmittag setzen Sie Ihre Rückreise bis zum gewählten Zwischenübernachtungsort fort. Wenn keine Zwischenübernachtung notwendig ist, erfolgt die Heimreise direkt ab der Côte d’Azur.

8. Tag: Heimreise

Schöne und erlebnisreiche Tage liegen hinter Ihnen. Erholt und entspannt beginnt nach dem Frühstück Ihre Heimreise.

Zusatzleistungen

Pont du Gard

Das gewaltige Aquädukt versorgte einst die Römerstadt Nîmes mit Wasser und zählt heute zum UNESCO-Weltkulturerbe. Von der dritten Arkadenreihe, also dem ehemaligen Kanal, genießt man einen wunderbaren Blick auf den Fluss Gardon.

ab 11 € pro Person

Länderinformationen Frankreich

Reisevorbereitung


Hier erfahren Sie alles Wissenswerte zu Reisen nach Frankreich. Öffnungszeiten für Konsulate, Einreisebestimmungen uvm.

jetzt informieren
Reiseversicherung

... für Ihre Gruppenreise


Als Versicherungspaket empfehlen wir Ihnen unseren günstigen CTS Komplett-Schutz. Die darin ...

CTS Komplett Schutz

Finden Sie weitere Reisen