Vom vielseitigen Norden in den sonnenverwöhnten Süden

Gruppenreise Höhepunkte Portugals 


Das kleine Land am Rande Europas ist überraschend vielfältig. Genauso facettenreich ist diese Rundreise: Zwischen üppig grünen Hügeln im Norden und mediterranen Stränden im Süden erwarten Sie sowohl landschaftliche als auch kulturelle Highlights von Weltrang. Erleben Sie das malerische Porto, geschichtsträchtige Städte wie Guimarães, Coimbra und Tomar sowie die charmante Hauptstadt Lissabon. Über die endlosen Weiten des Alentejo erreichen Sie die Sonnenküste Portugals. Entdecken Sie die Vielseitigkeit dieses faszinierenden Landes und lassen Sie sich von der portugiesischen Lebensfreude und Gastfreundschaft verzaubern!

ab 985 € pro Person

Leistungen und Preise

Der Reisepreis ist abhängig von Gruppengröße, Reisezeitraum, Unterkunft und Abfahrtsort.

Flugreise

  • Flug mit Lufthansa (ab Frankfurt) oder TAP Portugal (ab vielen deutschen Abflughäfen, via Lissabon) nach Porto und zurück ab Faro
  • 23 kg Freigepäck
  • Steuern, Gebühren und Kerosinzuschläge (Stand 09/17)
  • 7 Übernachtungen: 2 × Porto, 1 × Coimbra, 2 × Lissabon, 2 × Algarve
  • alle Zimmer mit Du/WC oder Bad/WC, TV, Telefon, Klimaanlage
  • Frühstück und Abendessen in den Hotels
  • Fahrt im klimatisierten modernen Reisebus laut Reiseverlauf
  • zertifizierte CO2-Kompensation für alle bei CTS gebuchten Beförderungsleistungen
  • begleitende Reiseleitung laut Reiseverlauf
  • Eintrittskosten für die genannten Besichtigungen
  • CTS-Infomappe zur Reisevorbereitung
  • 1 Reiseführer pro Zimmer
  • 24-Stunden Notrufbereitschaft
  • individuelle Freiplatzregelung nach Wunsch

Unterkünfte

Hotels der gehobenen Mittelklasse ★★★★

Unterkunftsart
Premium-Class
Lage
zentrale oder zentrumsnahe Lage
Ausstattung
Bar, Restaurant, zum Teil mit Pool oder Spa-Bereich

Programmvorschlag für diese Reise

1. Tag: Anreise nach Porto

Vom gewählten Abflughafen fliegen Sie nach Porto. Ihre Reiseleitung erwartet Sie bereits am Flughafen und begleitet Sie zu Ihrem Hotel. Nutzen Sie die Zeit bis zum Abendessen für einen ersten Spaziergang durch die fröhliche nordportugiesische Metropole.

2. Tag: Ausflug nach Barcelos, Braga und Guimarães (ca. 195 km)

Am Vormittag erkunden Sie das schöne Marktstädtchen Barcelos und erfahren alles über die Legende des portugiesischen Hahns. Die Kirchenstadt Braga lockt sowohl mit einer bildhübschen Innenstadt als auch mit dem imposanten Treppenaufgang der Wallfahrtskirche Bom Jesús do Monte. Anschließend fühlen Sie sich in den malerischen Straßen von Guimarães ins Mittelalter zurück versetzt. Die ehemalige Kulturhauptstadt Europas ist der Geburtsort des ersten Königs von Portugal und gilt als Wiege der Nation. Die Besichtigung des imposanten Königspalastes sollte daher nicht fehlen. Den Abschluss des Tages bildet ein Besuch des malerischen Weinguts Quinta da Aveleda. Nach einem Rundgang durch die Produktionsstätten sowie der herrlichen Parkanlage können Sie den hier produzierten Vinho Verde, eine Spezialität Nordportugals, probieren.

3. Tag: Porto – Coimbra (ca. 120 km)

Bei einer Stadtrundfahrt lernen Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten Portos kennen. Sie besuchen den beeindruckenden Börsenpalast, die reich geschmückte Kirche São Francisco und das malerische Ribeira-Viertel direkt am Douro-Ufer. Der Besuch einer Portweinkellerei mit anschließender Probe rundet die Stadtrundfahrt ab. Nun erwartet Sie Coimbra, die älteste Universitätsstadt Portugals. Malerische Gassen mit interessanten Kirchengebäuden und schönen Parks schlängeln sich hier den Berg zur Oberstadt hinauf. Oben thront die majestätisch anmutende Universität mit einer beeindruckenden Bibliothek. Nutzen Sie den Rest des Tages für eigene Erkundungen in dieser weltoffenen Stadt.

4. Tag: Coimbra – Fátima – Tomar – Lissabon (ca. 240 km)

Zunächst besuchen Sie heute den berühmten Wallfahrtsort Fátima. Für die Portugiesen ist es die heiligste Stadt des Landes, nachdem 1917 Maria drei Hirtenkindern erschienen war. Seitdem zieht es jährlich unzählige Gläubige zu der Basilika auf dem größten Kirchenplatz der Welt. In Tomar geht es eher beschaulich zu. Dabei hat auch diese gemütliche Kleinstadt ein Highlight mit Weltruf zu bieten: Die imposante Templerburg mit dem Convento do Cristo thront erhaben über der Stadt und gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe. Nach einem ausführlichen Rundgang setzen Sie Ihre Reise nach Lissabon fort.

5. Tag: Lissabon und die Berge von Sintra (ca. 95 km)

Nach dem Frühstück geht es auf Entdeckungstour in der portugiesische Hauptstadt. Ihre Reiseleitung zeigt Ihnen bei einer Stadtrundfahrt die bedeutendsten Sehenswürdigkeiten der glanzvollen Metropole am Tejo, wie das Hieronymuskloster, den Turm von Belém, das lebendige Geschäftsviertel Baixa mit dem imposanten Praça do Comércio und das romantische Altstadtviertel Alfama. Nach einer Mittagspause in eigener Regie erwartet Sie das Umland Lissabons. Seit jeher zog es die portugiesischen Adeligen in den Sommermonaten von der Stadt in die Kühle der Sintra- Berge, wo sie prächtige Residenzen errichteten. Nach dem Besuch des üppig mit Azulejos, bemalten Wandfliesen, geschmückten Königspalasts fahren Sie an den westlichsten Punkt des europäischen Kontinents und genießen hier vom Cabo da Roca einen atemberaubenden Blick auf den Atlantik. Über die malerischen Badeorte Cascais und Estoril geht es dann wieder zurück nach Lissabon.

6. Tag: Lissabon – Évora – Algarve (ca. 385 km)

Heute führt Sie Ihre Reise in die Region „jenseits des Tejo“, Alentejo. Zunächst öffnet die unter UNESCO-Schutz gestellte Stadt Évora für Sie ihre Pforten. Eine noch fast vollständige Mauer umgibt die mittelalterliche Altstadt mit ihren Zeugnissen aus römischer, westgotischer und maurischer Zeit. Besonders sehenswert ist die Kathedrale sowie die gruselig anmutende Knochenkapelle. Die weitere Etappe führt durch Hügellandschaften und malerische Korkeichenwälder, bis Sie die südliche Küste Portugals erreichen. Entlang der schönen Küstenstraße der Algarve erreichen Sie Ihr nächstes Hotel.

7. Tag: Ausflug nach Silves, Lagos und Sagres (ca. 140 km)

Das erste Ziel des heutigen Tages ist die ehemalige arabische Metropole Silves, eingebettet in die Hügellandschaft der Serra de Monchique. Besonders sehenswert ist hier die alles überragende Maurenfestung. Die Kleinstadt Lagos ist eine der ältesten Orte der Algarve und lädt zum Bummeln entlang der Flussmündung und des Hafens ein. Den Abschluss des heutigen Ausflugs bildet die Stadt Sagres und das berühmte Cabo de São Vicente am südwestlichsten Punkt Portugals. Hier soll Heinrich der Seefahrer seine bekannte Seefahrtsschule unterhalten haben. Heute weist das Licht des südwestlichsten Leuchtturms des Kontinents passierenden Schiffen den richtigen Weg.

8. Tag: Heimreise

Es heißt „Adeus” Portugal. Von Faro aus treten Sie den Rückflug an.

Länderinformationen Portugal

Reisevorbereitung


Hier erfahren Sie alles Wissenswerte zu Reisen nach Portugal. Öffnungszeiten für Konsulate, Einreisebestimmungen uvm.

jetzt informieren
Reiseversicherung

... für Ihre Gruppenreise


Als Versicherungspaket empfehlen wir Ihnen unseren günstigen CTS Komplett-Schutz. Die darin ...

CTS Komplett Schutz

Finden Sie weitere Reisen