Flamenco für die sinne

Gruppenreise Andalusien - Land des Lichts


Genuss und Kultur

Andalusien, das steht für weiße Dörfer unter gleißender Sonne, endlose Olivenhaine, das stampfende Stakkato des Flamencos, Stierzucht, Sherry-Bodegas und leckere Tapas. Zudem ist Andalusien Schauplatz der Weltgeschichte. Als in anderen Teilen Europas noch finsterstes Mittelalter herrschte, entstand hier unter arabischer und berberischer Herrschaft eine Hochkultur, deren Spuren auf unserer Reiseroute durch diesen bildschönen Teil Spaniens überall zu finden sind.

ab 639 € pro Person

Leistungen und Preise

Der Reisepreis ist abhängig von Gruppengröße, Reisezeitraum, Unterkunft und Abfahrtsort.

Flugreise

  • Flug mit easyJet, Ryanair, Norwegian Air Shuttle, Iberia, Lufthansa oder Eurowings ab vielen deutschen Flughäfen -> Málaga
  • 15 kg, 20 kg bzw. 23 kg Freigepäck
  • Steuern, Gebühren und Kerosinzuschläge (Stand 09/17)
  • 6 Übernachtungen: 3 × Raum Jerez, 3 × Costa del Sol
  • alle Zimmer mit Bad/WC oder Du/WC, TV, Telefon, Klimaanlage
  • Frühstück und Abendessen in den Hotels
  • Fahrt im klimatisierten modernen Reisebus laut Reiseverlauf
  • zertifizierte CO2-Kompensation für alle bei CTS gebuchten Beförderungsleistungen
  • Deutschsprachige Reiseleitung ab/bis Flughafen
  • lokale Reiseleitungen in Granada (Alhambra), Sevilla, Ronda, Cadiz, Arcos de la Frontera
  • Besuch der Sherry-Bodega mit Verköstigung sowie dem Pferdegestüt in Jerez
  • Eintrittskosten Granada Alhambra mit Generalife, Sevilla Alcazar, Ronda Stierkampfarena
  • CTS-Infomappe zur Reisevorbereitung
  • 1 Reiseführer für jedes gebuchte Zimmer
  • 24-Stunden Notrufbereitschaft
  • individuelle Freiplatzregelung nach Wunsch

Unterkünfte

Hotels der guten und gehobenen Mittelklasse★★★-★★★★

Hotels der guten und gehobenen Mittelklasse★★★-★★★★

Unterkunftsart
Premium-Class
Lage
zentrale oder zentrumsnahe Lage
Ausstattung
Restaurant, Bar, Terrasse, Pool, WLAN
Zimmer
mit Bad/WC oder Du/WC, TV, Telefon, Klimaanlage

Programmvorschlag für diese Reise

1. Tag: Anreise – Raum Cádiz (ca. 210 km)

Vom gewählten Abflughafen fliegen Sie nach Málaga. Nach der Begrüßung durch Ihre Reiseleitung bringt Sie Ihr Reisebus zunächst in den Westen Andalusiens. Hier beziehen Sie im Raum Cádiz/Jerez Ihr Hotel für die nächsten 3 Nächte.

2. Tag: Cádiz und Jerez de la Frontera

Am Vormittag besuchen Sie eine der ältesten Städte Europas. Bereits vor über 3000 Jahren wurde sie von den Phöniziern gegründet, die Legende besagt jedoch, dass Herkules ihr Schöpfer war. Cádiz Altstadt befindet sich auf einer Halbinsel umgeben vom Atlantik und hat nicht nur wunderschöne Monumente zu bieten. Durch die Lage gilt die Stadt lange als Tor nach Amerika. Nachmittags geht es dann nach Jerez de la Frontera. Der Beiname ‚de la Frontera‘ bezeichnet das einstige Grenzgebiet zwischen den Christen und den Mauren. Beide Kulturen haben auch hier ihre Spuren hinterlassen. Bekannt ist diese Stadt jedoch vorwiegend auf Grund des Sherrys. Da die Engländer das Wort Jerez nicht aussprechen konnten, nannten sie den süßen Wein aus dieser Stadt kurzerhand Sherry. Besuchen Sie eine der vielen Bodegas und erfahren Sie mehr über die Geschichte und Produktion des berühmten Vino Dulce. Abschließend gibt es noch eine Verköstigung von verschiedenen Sherry Sorten. Abendessen in Ihrem Hotel im Raum Cádiz/Jerez.

3. Tag: Tagesausflug nach Sevilla (ca. 95 km)

Heute geht es in die Hauptstadt Andalusiens. Sevilla ist nicht nur Kulisse für Opern wie Don Juan oder Carmen. Als eine der schönsten Städte Andalusiens verzaubert sie ihre Besucher mit den barocken Fassaden und die Vereinigung der christlichen und islamischen Baukunst im Wahrzeichen der Stadt, dem Alcázar. Auf der Plaza de España im Maria-Luisa-Park können Sie in kunstvollen Kacheldarstellungen alle 50 spanischen Provinzen bewundern. Im romantischen Altstadtviertel schlendern Sie durch das typische Labyrinth aus schmalen Gassen vorbei an Brunnen und Plätzen, die den andalusischen Baustil prägen.

4. Tag: Auf der Route der Weißen Dörfer an die Costa del Sol (ca. 230 km)

Nach dem Frühstück geht es heute für Sie weiter zu Ihrem zweiten Hotel. Vorher werden Sie noch einen Abstecher auf die Route der Pueblos Blancos, der weißen Dörfer, machen. Die erste Station ist Arcos de la Frontera. Vor allem ist dort die Altstadt, die auf einem steilen Felsen oberhalb des Flusses Guadalete liegt, eine Touristenattraktion. Arcos wurde bereits von den Iberern gegründet und war in römischen Zeiten als Arco Briga bekannt. Anschließend wurde das Gebiet ein Teil des muslimischen Territoriums Al-Andalus. Bis zum Fall von Granada blieb die Stadt Grenzgebiet zwischen Christen und Mauren, woran der Namensteil „de la Frontera“ noch heute erinnert. Weiter geht es für Sie nach Ronda, eine der schönsten und ältesten Städte Spaniens. Sie wird durch eine 100 Meter tiefe Schlucht dramatisch geteilt und erhält so ein einmalig wild zerklüftetes Panorama. Hier hat sich die alte und andalusische Tradition und Lebensweise bis heute weitgehend erhalten. Viele Holz-Erker an den sonst weißen Gebäuden wiesen ursprünglich auf die islamischen Wurzeln hin. Um ein christlich wirkendes Stadtbild zur erzielen, wurden diese in späterer Zeit durch die niedrig gemauerten und nicht begehbaren Balkone ersetzt. Ronda gilt als Geburtsstätte des Stierkampfes, denn hier wurden im 18. Jahrhundert die heute noch gültigen Regeln aufgestellt.

5. Tag: Tagesausflug Granada (ca. 150 km)

Der heutige Ausflug führt Sie zunächst durch die Berge von Málaga und das enge Tal des Rio Guadalmedina über Antequera nach Granada. Bekannt durch eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten Spaniens, der Alhambra, hat die Stadt mit ihren malerischen Vierteln auch noch mehr zu bieten. Wie in einem der Märchen fühlt man sich in den romantischen Höfen und zauberhaften Räumen dieses architektonischen Meisterwerks. Direkt angrenzend ist der Generalife angelegt, ein Juwel maurischer Gärtnerkunst. Lassen Sie sich viel Zeit bei der Erkundung dieser Schmuckstücke. Anschließend durchstreifen Sie den Albaycín. Schlendern Sie durch die schmalen Gassen der stimmungsvollen Altstadt, vorbei an der Königskapelle und der Kathedrale und genießen Sie das andalusische Leben. Von hier lassen sich die besten Bilder der Alhambra vor der Kulisse der Sierra Nevada schießen.

6. Tag: Tag zur freien Verfügung (fakultativ Córdoba) (ca. 190 km)

Heute haben Sie einen Tag zur freien Verfügung. Sie können die Andalusische Sonne bei einem frisch gepressten Orangensaft am Strand genießen oder durch die Stadt schlendern. Alternativ bieten wir Ihnen gerne noch einen Ausflug nach Córdoba an. Die Stadt ist tief mit der islamischen Geschichte verwurzelt und hatte seinerzeit über 1000 Moscheen und 800 Badehäuser. Bei der Besichtigung werden Sie die Kathedrale, welche in der Moschee errichtet wurde, besichtigen. Wer die Mezquita betritt, findet sich in einem Zauberwald aus 850 freistehenden Säulen und rot-weiß bemalten Bögen wieder.

7. Tag: Heimreise

Je nach Abflugzeit fährt Sie Ihr Bus zum Flughafen Málaga und Sie treten die Heimreise an. ¡Adiós

Länderspezialistin Spanien
Länderinformationen Spanien
Länderinformationen Spanien

Reisevorbereitung


Hier erfahren Sie alles Wissenswerte zu Reisen nach Spanien. Öffnungszeiten für Konsulate, Einreisebestimmungen uvm.

jetzt informieren
Reiseversicherung
Reiseversicherung

... für Ihre Gruppenreise


Als Versicherungspaket empfehlen wir Ihnen unseren günstigen CTS Komplett-Schutz. Die darin ...

CTS Komplett Schutz

Finden Sie weitere Reisen