Die schätze Ungarns erleben

Gruppenreise Schätze Ungarns erleben


Durch historische Städte, reizvolle Landschaften und stimmungsvolle Dörfer führt diese Rundreise bis nach Budapest, dem lebhaften Herzen im Lande der Magyaren. Lassen Sie sich von der Vielfalt Ungarns überraschen und entdecken Sie seine zahlreichen Nuancen jenseits der Klischees von Paprika und Puszta. Eger empfängt Sie mit seinen zahlreichen liebevoll renovierten Gebäuden aus dem Barock und gilt zu Recht als eine der schönsten Städte Ungarns. Zum krönenden Abschluss Ihrer Reise erreichen Sie die Donaumetropole Budapest, die alte Pracht und neuen Glanz aufs Eindrucksvollste miteinander verbindet.

ab 549 € pro Person

Leistungen und Preise

Der Reisepreis ist abhängig von Gruppengröße, Reisezeitraum, Unterkunft und Abfahrtsort.

Flugreise

  • Flug mit Eurowings, Wizz Air, Lufthansa oder Ryanair ab vielen deutschen Abflughäfen nach Budapest und zurück
  • je nach Fluggesellschaft 15 – 23 kg Freigepäck
  • Steuern, Gebühren und Kerosinzuschläge (Stand 09/17)
  • ungarische Busgestellung für alle Transfers und Ausflüge laut Reiseverlauf
  • zertifizierte CO2-Kompensation für alle bei CTS gebuchten Beförderungsleistungen
  • 4 Übernachtungen in einem Hotel der Comfort- Class in Eger
  • 4 × Frühstücksbüfett
  • alle Zimmer mit Dusche/WC oder Bad/WC, Telefon, TV, Minibar
  • 2 × Abendessen im Hotel
  • Weinprobe im Weingut von Tibor Gál
  • Puszta-Programm in Hortobagy inkl. Schnapsempfang, Kutschfahrt, Vorführung der Pferdehirten
  • Mittagessen in der Tscharda (Kesselgulasch, Brot, Dessert, 1 Glas Wein)
  • Forellen-Picknick inklusive Fahrt mit der Schmalspurbahn
  • Abendessen in einer Tscharda im „Tal der schönen Frauen“
  • deutschsprachige, begleitende Reiseleitung Tag 1 bis Tag 4
  • 1 Reiseführer pro Zimmer
  • CTS-Infomappe zur Reisevorbereitung
  • 24-Stunden Notrufbereitschaft
  • individuelle Freiplatzregelung nach Wunsch

Unterkünfte

Hotel der guten Mittelklasse ★★★

Hotel der guten Mittelklasse ★★★

Unterkunftsart
Comfort-Class
Lage
zentrumsnah bzw. zentral
Ausstattung
Bar, Restaurant

Zimmer
mit Dusche/WC oder Bad/WC, Telefon, TV, Minibar

Programmvorschlag für diese Reise

1. Tag: Willkommen in Ungarn – Sissi-Schloss Gödöllö – Eger (ca. 150 km)

Bei Ankunft begrüßt Sie Ihre ungarische Reiseleitung am Flughafen. Auf der Fahrt nach Eger besichtigen Sie unterwegs das berühmte Sissi- Schloss in Gödöllo und unternehmen einen Spaziergang durch den Schlosspark. Das heute nach Versailles zweitgrößte erhaltene Barockschloss wurde in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts zur Lieblingsresidenz der österreichischen Kaiserin und ungarischen Königin Elisabeth – von allen Sissi genannt. Im Juni 1867 wurden Kaiser Franz Josef und Kaiserin Elisabeth zu König und Königin von Ungarn in der Matthiaskirche gekrönt. Schloss Gödöllö war das Krönungsgeschenk für das Herrscherpaar. Weiterfahrt nach Eger, Zimmerbezug und Abendessen im Hotel.

2. Tag: Stadtrundgang in Eger – Köstlichkeiten Ungarns

Nach einem reichhaltigen Frühstück unternehmen Sie eine Stadtführung durch Eger. Sie ist zugleich Barockstadt, Heimat der Rotweine und Hochburg der ungarischen Geschichte. Weiterhin zeichnet sich die Kleinstadt durch ein lebendiges Studentenzentrum und Gastfreundschaft aus. Während des gemütlichen Rundgangs entdecken Sie die prächtigen Sehenswürdigkeiten von Eger: die Festung, die in den Kämpfen gegen die Türken im 16. Jh. eine wichtige Rolle spielte, die herrlichen Barock-Paläste in der Innenstadt mit kunstvoller schmiedeeisernen Dekoration und den erzbischöflichen Dom – ein gewaltiges klassizistisches Bauwerk. Am frühen Nachmittag besichtigen Sie den Weinkeller von Tibor Gál. Sie genießen dort eine Weinprobe mit typisch ungarischer kalter Platte. Tibor Gál, der beste Weinbauer des Rotweingebiets ist der Vertreter der jungen Generation. Seine Rotweine sind jetzt schon weltweit bekannt. Tibor Gál war seit den frühen 1990er-Jahren der wohl bekannteste Winzer Ungarns. Dabei verbreitet sich sein Ruf zunächst nicht von Ungarn aus, sondern von Italien: Tibor Gálvinifi ziert für Marchese Lodovico Antinori einige sehr gelungene Jahrgänge Ornellaia. Den Titel „Weinbauer des Jahres“ gewann er im Jahre 1998. Heutzutage führt seine Familie das Weingut in seinem Sinne fort. Später am Nachmittag haben Sie die Möglichkeit zwei weitere Köstlichkeiten Ungarns zu kosten: in der Käsewerkstatt in Mónosbél werden frische Produkte aus Kuh- und Ziegenmilch hergestellt. Da die Kühe und Ziegen auf Bergwiesen des Bükk- Gebirges grasen, garantiert Ihre Milch das spezielle Aroma und die hervorragende Qualität der Käse- und Quark-Produkte. Nach der Besichtigung der Käsemanufaktur spazieren Sie zum Landgut „Soma“, das in direkter Nachbarschaft liegt. Hier können Sie die „Mangalica“-Schweine und die Viehhaltung kennenlernen. Nach der Besichtigung folgt eine kleine Kostprobe von Käse-, Schinken-, und Salami-Produkten. Rückfahrt nach Eger, Abendessen im Hotel.

3. Tag: Ausflug Puszta – Debrecen (ca. 200 km)

Auf geht‘s in die Puszta Hortobágy: diese einzigartige Gegend im Herzen von Europa wurde mit Recht auf die Liste des UNESCO-Welterbes aufgenommen. Auf dieser Grasheide „berühren sich Himmel und Erde”. Der Nationalpark Hortobágy hat eine einzigartige Geographie und typische Folkstraditionen. Zu der reichen Fauna gehören viele Zugvögel sowie die hier im Freien gezüchteten Tiere: Pferde, Rinder, Schafe und weitere. Nach einem zünftigen Schnaps-Empfang beginnt die Besichtigungstour mit Pferdekutschen in der Puszta, gekrönt natürlich von der waghalsigen Vorführungen der Pferdehirten. Genießen Sie danach ein landestypisches Mittagessen in der Tscharda, wo für Sie Kesselgulasch mit Brot, Dessert und einem Glas Wein serviert wird. Anschließend Weiterfahrt nach Debrecen, der zweitgrößten Stadt Ungarns. Das Wahrzeichen der Stadt ist die klassizistische, 3000 Sitzplätze bietende, reformierte Großkirche. Am späten Nachmittag fahren Sie zurück nach Eger.

4. Tag: Szalajka-Bach-Tal – Forellen-Picknick (ca. 70 km)

Den Vormittag verbringen Sie im Bükk-Gebirge, 40 km nördlich von Eger. Durch dieses waldreiche Tal schlängelt sich der Szalajka-Bach, in dem Forellen gezüchtet werden. Mit der Schmalspurbahn fahren Sie auf den Berg und an der Endstation erwartet Sie das Forellenpicknick: am Spieß gebratene, fein gewürzte Forelle und ein Stück Speck. Dazu werden Brot, Salat und Wein serviert. (Bei schlechtem Wetter im Restaurant). Zurück in das Tal geht es zu Fuß, eine gemütliche Wanderung von 30 – 45 Minuten oder Sie fahren mit der kleinen Bahn zurück. Das Abschiedsabendessen lassen Sie sich im „Tal der schönen Frauen“ schmecken!

5. Tag: Donaumetropole Budapest und Auf Wiedersehen

Sollte vor dem Rückflug noch Zeit bleiben, empfehlen wir Ihnen eine Stadtführung in Budapest: Sie sehen die wichtigsten Sehenswürdigkeiten wie den Burgberg, die Fischerbastei und die Matthiaskirche sowie den Innenstadtbereich mit dem Parlamentsgebäude und der großen Markthalle. Anschließend bringen wir Sie rechtzeitig zum Flughafen. Mit neuen Eindrücken von der Vielfalt Ungarns und seiner Kultur verlassen Sie heute das Land der Magyaren.

Länderspezialistin Ungarn
Länderinformationen Ungarn
Länderinformationen Ungarn

Reisevorbereitung


Hier erfahren Sie alles Wissenswerte zu Reisen nach Ungarn. Öffnungszeiten für Konsulate, Einreisebestimmungen uvm.

jetzt informieren
Reiseversicherung
Reiseversicherung

... für Ihre Gruppenreise


Als Versicherungspaket empfehlen wir Ihnen unseren günstigen CTS Komplett-Schutz. Die darin ...

CTS Komplett Schutz

Finden Sie weitere Reisen