Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Paris

Exkursion Architektur


Der Charme der Kontraste

Was hat diese Stadt nur an sich? Ist es ihr multikulti-Flair oder das gigantische Angebot an Kunst, das sie beherbergt? Vielseitig ist sie, die französische Hauptstadt, und bildschön noch dazu. Der Louvre allein stellt ein Reiseprogramm für eine ganze Woche, und für Kunstinteressierte ist sicherlich auch der Besuch des nahe gelegenen Versailles ein Hochgenuss.  Auf Schritt und Tritt findet man Bau- und Kunstwerke  großer Architekten, die ein unvergleichliches Gesamtkunstwerk ergeben. Doch unwiderstehlich wird Paris erst durch den ganz eigenen Zauber, der über der Stadt liegt – erleben Sie es selbst. Wir erstellen gern ein individuelles Angebot für Ihre Exkursion.  

ab 126 € pro Person

Leistungen und Preise

Der Reisepreis ist abhängig von Gruppengröße, Reisedauer und -zeitraum, Unterkunft und Abfahrtsort.

Eigenanreise

  • Ticketausstellung und Reservierung ohne Servicegebühr (Bahn- und Fernlinienbustickets erhalten Sie bei CTS zum besten verfügbaren Preis)
  • 4 Übernachtungen in einem zentral gelegenen Hostel (4- bis 6-Bettzimmer mit Du/WC)  
  • Frühstück inklusive    
  • CTS-Infomappe zur Reisevorbereitung    
  • Informationsmaterial für die Teilnehmer    
  • 24-Stunden Notrufbereitschaft 

Programmvorschlag für diese Reise

1. Tag: Anreise nach Paris
Die charmante Hauptstadt Frankreichs erwartet Sie! Per Bahn reisen Sie nach Paris. Nach dem Einchecken im Hotel und dem Bezug Ihrer Zimmer steht ein erster Bummel über einen der „Grands Boulevards“ an. 
2. Tag: Der Südosten der Stadt und Unicampus
Ausgeschlafen? Sie starten zu einer ersten Tour durch die quirlige Metropole . Die großen Projekte der Pariser Stadtgestaltung der Geschichte sind Ihr heutiges Thema. Henri IV. hinterließ mit der Pont Neuf und dem Place des Vosges ein eindrucksvolles Erbe. Hausmann gestaltete Paris unter Napoleon III. um von einer mittelalterlichen Stadt mit engen Gassen zu der Stadt der weiten Boulevards und prächtigen Grünanlagen, die wir heute kennen. Und auch Francois Mitterand hinterließ deutliche architektonische Spuren. Vom Musée du Quai Branly über die anfänglich sehr umstrittene Pyramide du Louvre führt Sie Ihr Weg zu den aktuellen, spannenden Konstruktionsarbeiten an „Les Halles“. Anschließend besuchen Sie das Centre Georges Pompidou sowie das fantastische Institut du Monde Arabe.
3. Tag: Der Südosten der Stadt und Unicampus
Im Südosten der Stadt, zwischen der neuen Nationalbibliothek und dem Campus der Universität Paris Diderot, entsteht das Paris der Zukunft. Sie beginnen Ihre Tour an der Bibliothèque Nationale, ein Wahrzeichen des „neuen“ Paris Rive Gauche, deren vier Türme aufgeschlagene Bücher darstellen. Anschließend bestaunen Sie die scheinbare Schwerelosigkeit der eleganten Passerelle Simone de Beauvoir, bevor Sie in der Avenue de France zahlreiche Gebäude namhafter Architekten wie Dominique Perrault, Christian de Portzamparc, Norman Forster und Ricardo Bofill sehen. Auf dem neuen Campus der Universität besuchen Sie die von Rudy Riciotti und Nicolas Michelin renovierten „Alten Mühlen“. Im Pavillion d‘Arsenal, dem architektonischen Planungszentrum von Paris, können Sie wichtige laufende und zukünftige Projekte der Stadt nachverfolgen.
4. Tag: La Défense
La Défense war schon immer ein ungewöhnlicher Ort. Im Westen von Paris gelegen, strotzt der Geschäftsbezirk mit Superlativen und gilt seit mehr als 50 Jahren als Innovationszentrum für Architektur, Technik und Stadtplanung. Auf 160 Hektar Fläche sind hier über 2,5 Millionen m² Bürofläche zu finden, 50.000 m² Verkaufsfläche und 10.000 m² Wohnfläche. Mehr als 20.000 Menschen leben hier, und mehr als 150.000 Personen arbeiten in einem der rund 3.200 hier angesiedelten Unternehmen. Der „Grande Arche de la Défense“ kennzeichnet das Ende der „großen Pariser Achse“ und ist Ihr Ausgangspunkt für einen Streifzug durch dieses aufregende Zentrum. Sie sehen den 184 m hohen „Tour Granit“ von Christian de Portzamparc, eines der neuesten Bauwerke in La Défense, sowie den „Tour First“, mit 225 m Höhe derzeit höchstes Gebäude Frankreichs und eines der Wahrzeichen von La Défense. Nach einem Besuch des Museums verstehen Sie die Vision, die hinter der Entwicklung dieses Stadtbildes liegt. Anschließend besuchen Sie Franck Hammoutene‘s Kirche „Notre Dame de la Pentecote“ sowie den gewaltigen Wolkenkratzer „Coeur Défense“ von Jean-Paul Viguier. Zum Abschluss dieses eindrucksvollen Tages wird Ihnen eines der ersten Bauwerke von La Défense, das CNIT von Bernard Zerfuss, Robert Camelot und Jean de Mailly präsentiert, bevor Sie zu Ihrem Hotel zurückkehren. 
5. Tag: Abreise
Adieu Paris! Mit vielen neuen Eindrücken und Einblicken im Gepäck treten Sie die Heimreise an.

Länderspezialistin Frankreich
Länderspezialistin Frankreich

Antje Diakité


Team Frankreich
Länderinformationen Frankreich
Länderinformationen Frankreich

Reisevorbereitung


Hier erfahren Sie alles Wissenswerte zu Reisen nach Frankreich. Öffnungszeiten für Konsulate, Einreisebestimmungen uvm.

jetzt informieren
Reiseversicherung
Reiseversicherung

... für Ihre Klassenfahrt


Als Versicherungspaket empfehlen wir Ihnen unseren günstigen CTS Komplett-Schutz. Die darin ...

CTS Komplett Schutz