Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Rom

Exkursion Religionswissenschaften/Theologie


Die heilige Stadt

Wie soll man diese Stadt beschreiben? Eine Schatztruhe randvoll mit berührenden Kunstwerken, weltbekannten Sehenswürdigkeiten und antiken Bauwerken tut sich vor jedem Besucher der italienischen Metropole auf. Unterschiedlichste Götter wurden im antiken Rom verehrt, heute ist Rom mit dem Vatikan eines der wichtigsten religiösen Zentren des Christentums.  

ab 199 € pro Person

Leistungen und Preise

Der Reisepreis ist abhängig von Gruppengröße, Reisedauer und -zeitraum, Unterkunft und Abfahrtsort.

Flugreise

  •  Flug ab vielen deutschen Flughäfen nach Rom und zurück
  • Aufgabegepäck: 23 bzw. 20 kg je nach Airline
  • Steuern, Gebühren und Kerosinzuschläge (Stand 11/18)
  • 4 Übernachtungen in der gewählten Unterkunft
  • kontinentales Frühstück
  • CTS-Infomappe zur Reisevorbereitung
  •  Informationsmaterial für die Teilnehmer
  • 24-Stunden Notrufbereitschaft 

Programmvorschlag für diese Reise

1. Tag: Anreise und Kapitolshügel
Mit einem Linienflug erreichen Sie Rom. Sie fahren ins Stadtzentrum und beziehen Ihre Unterkunft. Anschließend machen Sie sich auf für eine erste Erkundung Roms: Sie beginnen auf dem Kapitolshügel, der im antiken Rom eine enorme kulturelle und politische Bedeutung hatte. Hier stand der Tempel der Iuno Moneta, mit dem auch die römische Münzprägung verbunden war. Vom hier begeben Sie sich hinunter zum Forum Romanum und von diesem anschließend zum Kolosseum. 
2. Tag: Calixtus-Katakomben, St. Paul, Vatikan
Den heutigen Tag beginnen Sie mit einem Besuch der Calixtus-Katakomben der Via Antica, die als die erste christliche Gemeindekatakombe Roms gilt. Hier erhalten Sie einen interessanten Einblick in die Symbolik der Spätantike und des frühen Christentums. Danach statten Sie der Basilika St. Paul vor den Mauern einen Besuch ab, die über dem Grab des Apostels errichtet wurde - in dem steinernen Sarkophag sollen sich tatsächlich die Überreste Paulus‘ befinden. Nachmittags besuchen Sie den Vatikan, insbesondere den Petersplatz sowie die Basilika St. Peter mit ihren unzähligen Kunstschätzen, die Sie zum Teil in den Vatikanischen Museen besichtigen können. Von dort gelangen Sie auch in die Sixtinische Kapelle
3. Tag: Vatikan, St. Johannes, Santa Maria Maggiore, Santa Prassede 
Mittwochs hält der Papst, so er denn in Rom weilt, seine Audienz ab. Also, wenn es passt, sollten Sie in jedem Fall teilnehmen! Später besichtigen Sie die Basilika St. Johannes im Lateran, die „Mutter aller Kirchen“ und die Bischofskirche des Papstes. Der Lateran war ursprünglich der Sitz der Päpste, bis der Amtssitz nach Avignon verlegt wurde. Die Basilika Santa Maria Maggiore befindet sich ganz in der Nähe und ist ebenfalls eine der vier Papstkirchen Roms. Inmitten der sich dort befindlichen wunderschönen frühchristlichen Mosaike befinden sich auch die Grabmäler der Päpste von Nikolaus IV bis Clemens IX.  In Santa Prassede, wiederum nur einen Katzensprung entfernt, ruhen heute die Gebeine von rund 2000 Märtyrern. Auch diese Kirche ist mit meisterhaften Mosaiken geschmückt.
4. Tag: Piazza Navona, Tempel und Kirchen 
Ihr heutiger Ausgangspunkt ist die Piazza Navona mit seinen von Bernini (um-)gestalteten Brunnen. Anschließend führt Sie ein kleiner Spaziergang zum Pantheon, es gilt als das besterhaltene Bauwerk der römischen Antike.  Erbaut ab 114 n.Chr. auf dem Marsfeld war es ursprünglich ein allen Göttern Rom geweihtes Heiligtum. Seit 609 n.Chr. ist es eine Kirche und war über die Jahrhunderte architektonisches Vorbild für zahllose Kuppelbauten. Nur ein Stückchen weiter befindet sich die Kirche Santa Maria sopra Minverva, wo die heilige Katharina von Siena begraben wurde. Am Trevibrunnen vorbei führt Sie Ihr Programm bis zur spanischen Treppe, wo Sie eine wohlverdiente Ruhepause einlegen. Den Nachmittag beginnen Sie an der Basilika Santa Sabina all’Aventino, deren Eingangsportal die älteste erhaltene Tür einer christlichen Kirche ist und die ebenso älteste bekannte Kreuzigungsdarstellung erhält. Anschließend gehen Sie den Aventin hinunter zur Kirche Santa Maria in Cosmedin und sehen u.a. den berühmten Bocca della Verità. Dann führt Sie Ihr Weg vorbei am Marcellotheater durch das alte jüdische Viertel bis zum Campo die Fiori. 
5. Tag: Circus Maximus und Heimreise
Vormittags besichtigen Sie den Circus Maximus. Im antiken Rom war dies der größte Circus und mit seiner Gesamtlänge von 600 Metern und einer Breite von rund 140 Metern auch die größte Arena der Welt. Anschließend holen Sie Ihre Koffer und treten die Heimreise an. Schöne und erlebnisreiche Tage liegen hinter Ihnen.

Länderspezialistin Italien
Länderspezialistin Italien

Kerstin Pantani


Team Italien
Länderinformationen Italien
Länderinformationen Italien

Reisevorbereitung


Hier erfahren Sie alles Wissenswerte zu Reisen nach Italien. Öffnungszeiten für Konsulate, Einreisebestimmungen uvm.

jetzt informieren
Reiseversicherung
Reiseversicherung

... für Ihre Klassenfahrt


Als Versicherungspaket empfehlen wir Ihnen unseren günstigen CTS Komplett-Schutz. Die darin ...

CTS Komplett Schutz