Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Reiseinformationen: Dänemark

Normales Sicherheitsrisiko

Allgemeine Vorsichtsmaßnahmen

Allgemeine Vorsichtsmaßnahmen

VERHÜLLUNGSVERBOT: Es ist verboten, in der Öffentlichkeit Kleidungsstücke zu tragen, die das Gesicht verhüllen. Dies gilt insbesondere für das Tragen von Burka oder Niqab.

RAUCHVERBOT: Das Rauchen in der Öffentlichkeit ist seit 15. August 2007 stark eingeschränkt. Das Rauchverbot gilt in Restaurants und Kneipen, in öffentlichen Gebäuden und auf Plätzen, im öffentlichen Nahverkehr sowie auch in Büros und Erziehungseinrichtungen.

SPERR-NOTRUF: Deutsche können ihre Girocards, Kreditkarten, Handys und einige andere elektronische Berechtigungen über die Sperr-Notruf-Nummer ++49 116 116 (aus dem Ausland neben ++49 116 116 auch ++49 30 4050 4050 wählbar) rund um die Uhr sperren lassen. Der Anrufer wird mit den Herausgebern der jeweiligen Medien verbunden, sofern diese sich dem Sperr-Notruf angeschlossen haben. Eine Liste der angeschlossenen Herausgeber ist im Internet unter www.sperr-notruf.de zu finden.

Ebenso ist es möglich, die Online-Ausweisfunktion (elektronischer Identitätsnachweis - eID) des neuen Personalausweises unter den oben genannten Nummern sowie unter 0180 1 333 333 (Bürgerservice des Bundesinnenministeriums) sperren zu lassen.

Auskunftsstellen

Für Deutschland/Österreich/Schweiz

VisitDenmark (Dänemarks offizielle Tourismuszentrale), Hamburg

Glockengießerwall 2
20095
(01805) 32 64 63 Tel. für Reisebranche: (0 40) 32 02 11 41, 32 02 11 43
Fax:(0 40) 32 02 11 11
E-mail:daninfo@visitdenmark.com
Homepage:

Im Reiseland

VisitDenmark, Kopenhagen S

Islands Brygge 43
2300
(0045) 32 88 99 00
Fax:(0045) 32 88 99 01
E-mail:contact@visitdenmark.com
Homepage:
Visit Faroe Islands, Tórshavn

í Gongini 9
110
(00298) 66 65 55
E-mail:info@visitfaroeislands.com
Homepage:
Greenland Tourism and Business Council, Nuuk

Hans Egedesvej 29
3900
(00299) 34 28 20
Fax:(00299) 32 28 77
E-mail:info@greenland.com
Homepage:
Deutsch-Dänische Handelskammer (Det Tysk-Danske Handelskammer), Kopenhagen

Kongens Nytorv 26, 3. Stock
1050
(0045) 33 91 33 35
Fax:(0045) 33 32 10 38
E-mail:info@handelskammer.dk
Homepage:
The Danish Chamber of Commerce, Kopenhagen K

Børsen
1217
(0045) 33 74 60 00
Fax:(0045) 33 74 60 80
E-mail:info@danskerhverv.dk
Homepage:

Linksammlung

Portale und Verzeichnisse

* Gelbe Seiten: www.degulesider.dk; www.yellowpages.dk (E)

Medien

* The Copenhagen Post (Wochenzeitung): www.cphpost.dk (E)

* Der Nordschleswiger (Tageszeitung): www.nordschleswiger.dk (D)

* Berlingste Tidende (Tageszeitung): www.berlingske.dk

* Politiken (Tageszeitung): www.politiken.dk

* Børsen (Wirtschaftszeitung): www.borsen.dk

Städte, Regionen und Sehenswürdigkeiten

* Aalborg: www.visitaalborg.com (E, D)

* Århus: www.visitaarhus.com (E, D)

* Esbjerg: www.visitesbjerg.dk (D, E)

* Horsens: www.visithorsens.dk (D, E)

* Kolding: www.visitkolding.dk (D, E)

* Kopenhagen: www.visitcopenhagen.com (D, E)

* Odense: www.visitodense.com (E, D)

* Randers: www.visitranders.com (D, E)

* Roskilde: www.visitroskilde.com (D, E)

* Vejle: www.visitvejle.com (E)

* Bornholm: www.bornholminfo.dk (D, E)

* Färöer Inseln: www.visitfaroeislands.com (D, E)

* Fünen: www.visitfyn.com (D, E)

* Nordjütland: www.visitnord.dk (D, E)

* Øresund-Region: www.oresundsregionen.org (E)

* Djursland: www.visitdjursland.com (D, E)

* Grönland: www.greenland.com (D, E)

* Rømø: www.romo.dk (D, E)

* Seeland, Møn und Lolland-Falster: www.visiteastdenmark.com (D, E)

* Südwestjütland: www.sydvestjylland.com (D, E)

Verkehr

* Staatliche Eisenbahngesellschaft: www.dsb.dk (E)

* Flughafen Kopenhagen: www.cph.dk (E)

* Öffentliche Verkehrsmittel Kopenhagen: http://trafikinfo.hur.dk (D, E)

* Metro Kopenhagen: http://www.m.dk (E)

Unterkünfte

* Hotels: www.danskehoteller.dk (D, E)

* Gasthöfe und Hotels: www.krohotel.dk (E)

* Herrensitze und Schlösser: www.slotte-herregaarde.dk

* Jugendherbergsverband: www.danhostel.dk (D, E)

* Campingplätze: www.daenischecampingplaetze.de (D, E)

Botschaften und Konsulate

Hinweise

Die Vertretungen können auch an den Feiertagen des Heimatlandes geschlossen sein.

In Deutschland

Botschaft des Königreichs Dänemark mit Konsularabteilung, Berlin

Zuständigkeit: Bundesrepublik Deutschland

Rauchstraße 1
10787
(0 30) 50 50 20 00 Tel. Konsularabt.: (0 30) 50 50 20 80
Fax:(0 30) 50 50 20 50
E-mail:beramb@um.dk
Sprechzeit: Botschaft Mo bis Fr 9-15 Uhr, Konsularabt. Mo bis Fr 9-12 Uhr (telefonisch Mo bis Do 10-12 Uhr), Visumbeantragung nur nach telefonischer Vereinbarung
Homepage:
Geschäftsbereich Konsularabt.: Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen Außerdem zuständig für: Schweiz und Liechtenstein
Kgl. Dänisches Konsulat, Bremen

Zuständigkeit: Bremen

Schlachte 15/18
28195
(04 21) 1 69 01 42
Fax:(04 21) 1 69 01 36
E-mail:dansk.konsulat-bremen@arcor.de
Sprechzeit: Di, Mi u. Do 10-12 Uhr
(keine Visumerteilung)
Kgl. Dänisches Konsulat, Dresden

Zuständigkeit: Sachsen

Güntzplatz 5
01307
(03 51) 45 51 00 08
Fax:(03 51) 45 51 20 08 E-Mail: honorarkonsul.dk.hoof@ostsaechsische-sparkasse-dresden.de
Sprechzeit: Mo bis Fr 9-12 Uhr
(keine Visumerteilung)
Kgl. Dänisches Konsulat, Erfurt

Zuständigkeit: Thüringen

Witterdaer Weg 6
99092
(03 61) 224 53 62
Fax:(03 61) 224 51 13
E-mail:honorarkonsul.dk@chrestensen.com
Sprechzeit: nach Verinbarung
(keine Visumerteilung)
Kgl. Dänisches Generalkonsulat, Flensburg

Zuständigkeit: Schleswig-Holstein

Nordergraben 19
24937
(04 61) 14 40 00
Fax:(04 61) 179 28
E-mail:flfgkl@um.dk
Sprechzeit: Mo bis Fr 9-12 Uhr
Homepage:
Für Visa-Erteilung: Baden-Württemberg, Bayern, Bremen, Hamburg, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Schleswig-Holstein (für andere konsularische Aufgaben nur Stadt Flensburg, die Kreise Nordfriesland und Schleswig-Flensburg sowie der nördlich des Nord-Ostsee-Kanals gelegene Teil des Kreises Rendsburg-Eckernförde)
Kgl. Dänisches Konsulat, Kronberg

Zuständigkeit: Hessen

Frankfurter Str. 1
61476
(0 61 73) 996 03 21
Fax:(0 61 73) 996 03 08
E-mail:dk.consulat.hessen@t-online.de
Sprechzeit: Das Konsulat ist vorübergehend geschlossen.
(keine Visumerteilung)
Kgl. Dänisches Konsulat, Hamburg

Zuständigkeit: Hamburg

Glockengießerwall 2
20095
(0 40) 414 00 50
Fax:(0 40) 41 40 05 57
E-mail:hamgkl@um.dk
Sprechzeit: Mo bis Fr 9-12 Uhr, telefonische Sprechzeiten Mo bis Do 10-12 Uhr
(keine Visumerteilung)
Kgl. Dänisches Konsulat, Hannover

Zuständigkeit: Niedersachsen

c/o NiedersachsenMetall Schiffgraben 36
30175
(05 11) 850 53 06
Fax:(05 11) 850 52 01
E-mail:daen.honorarkonsul.hannover@niedersachsenmetall.de
Sprechzeit: Di bis Do 9:30-12:30 Uhr
(keine Visumerteilung)
Kgl. Dänisches Konsulat, Kiel

Zuständigkeit: Schleswig-Holstein

c/o Förde Sparkasse Lorentzendamm 28/30
24103
(04 31) 592 10 50
Fax:(04 31) 592 10 51
E-mail:konsulat@foerde-sparkasse.de
Sprechzeit: Mo bis Fr 9-12 Uhr
(keine Visumerteilung)
(nur Stadt Kiel, Kreis Plön, Stadtkreis Neumünster sowie die südlich des Nord-Ostsee-Kanals gelegenen Teile des Kreises Rendsburg-Eckernförde)
Kgl. Dänisches Konsulat, Köln

Zuständigkeit: Nordrhein-Westfalen

c/o DLA Piper Augustinerstraße 10
50667
(02 21) 277 27 78 77
Fax:(02 21) 277 27 71 11
E-mail:dk-honorarkonsul@dlapiper.com
Sprechzeit: Mo 9-12 Uhr, Mi 14-17 Uhr, Besuch nur nach telefonischer Absprache
(keine Visumerteilung)
Kgl. Dänisches Konsulat, Lübeck

Zuständigkeit: Schleswig-Holstein

Im Gleisdreieck 17
23566
(04 51) 610 53 13
Fax:(04 51) 610 53 33
E-mail:konsulat@skanbo.de
Sprechzeit: Mi 14-17 Uhr
(keine Visumerteilung)
(nur Hansestadt Lübeck sowie die Kreise Lauenburg, Ostholstein, Bad Segeberg und Stormarn)
Kgl. Dänisches Generalkonsulat, München

Zuständigkeit: Baden-Württemberg, Bayern

Türkenstraße 7 (2. OG)
80333
(0 89) 545 85 40
Fax:(0 89) 51 11 01 00
E-mail:mucgkl@um.dk
Sprechzeit: Mo bis Fr 9-15 Uhr
(keine Visumerteilung)
Kgl. Dänisches Konsulat, Nürnberg

Zuständigkeit: Bayern

Färberstr. 20
90402
(09 11) 817 39 13
Fax:(09 11) 817 39 79
E-mail:kontakt@daenische-honorarkonsulin-nuernberg.de
Sprechzeit: Mo bis Fr 9-12 Uhr
(keine Visumerteilung)
(nur Regierungsbezirke Ober-, Unter- und Mittelfranken)
Kgl. Dänisches Konsulat, Rostock

Zuständigkeit: Mecklenburg-Vorpommern

c/o Hotel Radisson Blu Lange Straße 40
18055
(03 81) 458 42 06
Fax:(03 81) 458 42 03
E-mail:Honorarkonsul.dk.Rostock@scanhaus.de
Sprechzeit: Mo bis Do 9-12 Uhr
(keine Visumerteilung)
Kgl. Dänisches Honorarkonsulat, Stuttgart

Zuständigkeit: Baden-Württemberg

c/o Bansbach, Schübel, Brösztl & Partner GmbH Gänsheidestraße 67-74
70184
(07 11) 16 46 89 90
Fax:(07 11) 164 68 60
E-mail:daen.honorarkonsul.stuttgart@bansbach-gmbh.de
Sprechzeit: Di 9-12 Uhr
(keine Visumerteilung)

In Österreich

Kgl. Dänische Botschaft, Wien

Zuständigkeit: Österreich

Führichgasse 6
1010
(01) 51 27 90 04
Fax:(01) 512 23 86
E-mail:vieamb@um.dk
Sprechzeit: Mo bis Do 9-16 Uhr, Fr 9-14 Uhr, Konsularabt. nach Vereinbarung
Homepage:

Außerdem gibt es Honorarkonsulate in Graz, Innsbruck, Linz und Salzburg.

In der Schweiz

Für Visa-Angelegenheiten ist die dänische Botschaft in Berlin zuständig:

Botschaft des Königreichs Dänemark mit Konsularabteilung, Berlin

Zuständigkeit: Bundesrepublik Deutschland

Rauchstraße 1
10787
(0 30) 50 50 20 00 Tel. Konsularabt.: (0 30) 50 50 20 80
Fax:(0 30) 50 50 20 50
E-mail:beramb@um.dk
Sprechzeit: Botschaft Mo bis Fr 9-15 Uhr, Konsularabt. Mo bis Fr 9-12 Uhr (telefonisch Mo bis Do 10-12 Uhr), Visumbeantragung nur nach telefonischer Vereinbarung
Homepage:
Geschäftsbereich Konsularabt.: Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen Außerdem zuständig für: Schweiz und Liechtenstein

Außerdem gibt es Konsulate in Münchenstein, Lugano und Zürich.

Ein- und Durchreise

Sonstige Informationen

REISEN NACH GRÖNLAND UND AUF DIE FÄRÖER Im Normalfall gelten die gleichen Pass- und Visabestimmungen wie für Dänemark (die EU-Freizügigkeit für Aufenthaltsdauer und/oder Arbeit trifft jedoch nicht zu). Für Staatsangehörige, die mit der nationalen Identitätskarte (Personalausweis) nach Dänemark einreisen können gilt folgendes: Bei Reisen nach Grönland oder auf die Färöer mit dem Flugzeug kann es sein, dass nur der Reisepass, jedoch nicht die nationale Identitätskarte akzeptiert wird. Dies sollte vorab mit der Fluglinie geklärt werden. Bei Reisen nach GRÖNLAND sind folgende AUSNAHMEN zu beachten: - Einreise ist nicht erlaubt für die militärischen Gebiete in Grönland einschließlich Thule. - SONDERGENEHMIGUNG erforderlich zum Transit der Militärbasis Thule. - SONDERGENEHMIGUNG EBENFALLS notwendig für Bergsteiger, Polarforscher und sonstige Reisende, die zu archäologischen oder geologischen Studien kommen. Auch für Besuche im NATIONALPARK im Osten Grönlands muss eine Genehmigung beantragt werden beim: < 54800'24227>.

Einreise ohne Visum

Nachfolgend Genannte benötigen für einen Aufenthalt bis zu 90 Tagen innerhalb eines 180-Tage-Zeitraums kein Visum für die Einreise, SOFERN sie: - keine Arbeit in Dänemark aufnehmen (Ausnahmen siehe EU-Regelung) - im Besitz der erforderlichen Rück- oder Weiterreisetickets und -papiere sind UND - über ausreichende Geldmittel für den Aufenthalt (nicht gefordert von Staatsangehörigen der EU und von Island, Liechtenstein, Norwegen und der Schweiz) verfügen: DEUTSCHE mit - Reisepass - vorläufigem Reisepass - Personalausweis - vorläufigem Personalausweis Für KINDER unter 12 Jahren wird auch der deutsche Kinderreisepass akzeptiert. Die Reisedokumente sollten für die Dauer des Aufenthalts gültig sein. Informationen zu einer längeren Aufenthaltsdauer sowie zur Arbeitsaufnahme siehe Abschnitt "EU-Regelung".

Geschäftsreisende

Verbringung im EU-Binnenmarkt

Für das Verbringen von Warenmustern, Berufsausrüstung sowie Ausstellungs- und Messegut aus der Bundesrepublik Deutschland und den anderen EU-Mitgliedstaaten zur vorübergehenden Verwendung im Reiseland (Verbringung im EU-Binnenmarkt) ist ein Carnet A.T.A. nicht notwendig.

Es ist jedoch empfehlenswert, schriftliche Aufzeichnungen über die Waren/Gegenstände und den Geschäftsauftrag mitzuführen, wobei in der Bundesrepublik Deutschland die Aufzeichnungspflichten gemäß § 22 Abs. 4a Nrn. 3 und 4 des Umsatzsteuergesetzes zu erfüllen sind. Falls es sich um ausfuhrgenehmigungspflichtige Waren/Gegenstände handelt, empfiehlt sich Rücksprache mit der Außenwirtschaftsabteilung der zuständigen Industrie- und Handelskammer.

Einfuhr aus Drittländern

Die vorübergehende Einfuhr von Warenmustern, Berufsausrüstung sowie Ausstellungs- und Messegut aus anderen als EU-Ländern (Drittländer) zur vorübergehenden Verwendung im Reiseland ist abgabenfrei möglich unter der Bedingung der Wiederausfuhr innerhalb der festgesetzten Frist. Im Allgemeinen ist jedoch eine Sicherheitsleistung in Höhe der Eingangsabgaben erforderlich; diese entfällt bei Vorlage eines Carnet A.T.A. Sofern im jeweiligen Drittland möglich, empfiehlt es sich, dort die Ausstellung eines Carnet A.T.A. zu beantragen.

Deutsche Ausfuhrbestimmungen

Wegen der Ausfuhrbestimmungen für Warenmuster, Berufsausrüstung sowie Ausstellungs- und Messegut sind im Einzelfall Informationen bei der Außenwirtschaftsabteilung der heimischen Industrie- und Handelskammer einzuholen.

Impfungen und Gesundheit

Hinweise

Zurzeit liegen keine besonderen Gesundheitshinweise vor.

Kurzinformation

Vorgeschriebene Impfungen

Keine.

Empfohlene Impfungen

Keine.

Malaria

Keine.

Impfvorschriften bei Einreise

Von Dänemark werden im internationalen Reiseverkehr keine Impfungen gefordert. Dies gilt auch für die Färöer-Inseln und Grönland.

Empfohlene Impfungen

IMPFKALENDER für Säuglinge, Kinder und JugendlicheAb der 6. Lebenswoche:1. Impfung RotavirusAB VOLLENDETEM 2. LEBENSMONAT:1. Impfung Tetanus/Diphtherie/Pertussis1. Impfung Polio/Hib/Hepatitis B1. Impfung Pneumokokken2. Impfung RotavirusAB VOLLENDETEM 3. LEBENSMONAT:2. Impfung Tetanus/Diphtherie/Pertussis2. Impfung Polio/Hib/Hepatitis B2. Impfung Pneumokokken AB VOLLENDETEM 4. LEBENSMONAT:3. Impfung Tetanus/Diphtherie/Pertussis3. Impfung Polio/Hib/Hepatitis B3. Impfung Pneumokokken 3. Impfung RotavirusAB VOLLENDETEM 11. LEBENSMONAT:4. Impfung Tetanus/Diphtherie/Pertussis4. Impfung Polio/Hib/Hepatitis B4. Impfung Pneumokokken SOWIE1. Impfung Mumps/Masern/RötelnUND1. Impfung Varizellen (Windpocken)AB VOLLENDETEM 12. LEBENSMONAT:1. Impfung Meningokokken CAB VOLLENDETEM 15. LEBENSMONAT:2. Impfung Mumps/Masern/Röteln2. Impfung Varizellen (Windpocken)AB VOLLENDETEM 5. BIS 6. LEBENSJAHR:Tetanus/Diphtherie/Pertussis AB VOLLENDETEM 9. BIS 17. LEBENSJAHR:Tetanus/Diphtherie/PertussisPolio SOWIEHepatitis B für Ungeimpfte oder Komplettierung der ImpfungMädchen im Alter von 12-17 Jahren Grundimmunisierung mit HPVFür Menschen ab dem 60. LEBENSJAHR Impfung:gegen Influenza (Virusgrippe) - jährlichgegen Pneumokokken - alle 5 Jahre bei Immundefekt oderchronischen Nierenerkrankungen

BEI KINDERN sollte ein altersentsprechender Impfschutz gemäß IMPFKALENDER vorliegen.

Grundsätzlich sollte auch bei ERWACHSENEN der Impfschutz gegen TETANUS, DIPHTHERIE und POLIO überprüft und ggf. aufgefrischt werden.

Malaria

Malaria-Situation

Dänemark ist malaria-frei.

Wichtige Hinweise

Krankenversicherung: Staatsangehörige der EU sowie von Island, Liechtenstein, Norwegen und der Schweiz sollten bei Reisen in diese europäischen Länder die Europäische Krankenversicherungskarte (EHIC) mitnehmen, die als Anspruchsnachweis für eine medizinische Versorgung nach den Regelungen des jeweiligen Landes gilt.

Zusätzlich ist es empfehlenswert, vor Reiseantritt eine private Auslandsreisekrankenversicherung für die Dauer des Aufenthalts abzuschließen, die weitere Leistungen, wie zum Beispiel einen Ambulanz-Rettungsflug, abdeckt.

Den Staatsangehörigen anderer Länder wird in jedem Fall der Abschluss einer privaten Auslandsreisekrankenversicherung dringend empfohlen.

Insbesondere bei ungeschützten Sexualkontakten besteht grundsätzlich die Gefahr, sich schwerwiegende Infektionen, einschließlich der HIV-Infektion, zuzuziehen.

Landesdaten und Aufenthaltskosten

Land und Leute

Lage

Das Königreich Dänemark besteht aus der Halbinsel Jütland, den Inseln zwischen Jütland und der Skandinavischen Halbinsel, der Insel Bornholm und aus den autonomen Gebieten Färöer-Inseln und Insel Grönland. Die einzige Landesgrenze Dänemarks besteht im Süden mit der Bundesrepublik Deutschland, ansonsten gibt es nur natürliche Wassergrenzen.

Fläche: 43.093 km²; Färöer-Inseln 1.399 km²; Grönland 2.166.085 km² (davon 410.450 km² eisfrei).

Verwaltungsstruktur: 5 Regionen und 98 Kommunen.

Einwohner

Bevölkerung: 5,7 Millionen

Färöer-Inseln 49.200

Grönland 56.000

Städte:

Kopenhagen (København, Hauptstadt) 606.100

Århus 269.000

Odense 176.700

Aalborg 113.400

Esbjerg 72.300

Randers 62.600

Kolding 60.300

Horsens 58.500

Vejle 55.900

Tórshavn (Hauptort der Färöer) 12.800

Nuuk (Hauptort von Grönland) 17.300

Sprache

Die Landessprache ist Dänisch. In Nordschleswig gibt es eine deutschsprachige Minderheit (etwa 20.000). Auf den Färöern wird auch noch Färöisch, auf Grönland noch Inuit gesprochen. Englisch wird vielfach gesprochen oder verstanden.

Zeitverschiebung

Mitteleuropäische Zeit (MEZ) mit europäischer Sommerzeit (kein Zeitunterschied).

Klima

Klimainformationen

Dänemark hat gemäßigtes See- und Küstenklima. Die jährlichen durchschnittlichen Temperaturen betragen etwa 7-8°C. Die Temperaturen, die im Sommer gemessen werden, liegen zwischen 16 und 25°C. Durch die häufig wechselnden Küstenwinde sind die Tagestemperaturen größeren Schwankungen unterworfen.

Das Klima auf den Faröer-Inseln ist, bedingt durch die Lage am Golf-Strom, relativ mild. Auch die Winter sind warm, es gibt jedoch ganzjährig viel Wind und Regen. Die Sommermonate sind kühl mit nur wenig Sonnenschein.

Beste Reisezeit

Als beste Reisezeit für Dänemark bietet sich der Sommer (Juni bis August) an, aber auch Frühling und Herbst sind wegen der milden Temperaturen gute Reisezeiten für Dänemark.

Für Grönland ist die beste Reisezeit der Zeitraum von Juni bis Oktober, für das Disko-Bay-Gebiet an der Westküste sind die Wochen von März bis Mai ideal.

Kleidung

Man sollte die in Mitteleuropa gängige Winter- bzw. Sommerkleidung mitnehmen. Auch im Sommer sollte man zusätzlich immer leichte Wollsachen und eventuell auch einen Mantel einpacken. Regenschutz ist immer angebracht.

Netzspannung

220 Volt Wechselstrom, 50 Hertz.

Flache Eurostecker passen in die vorhandenen Steckdosen, für Schukostecker ist in der Regel ein Adapter erforderlich.

Telefon/Post

Telefon

Die Ländervorwahl von Deutschland, Österreich und der Schweiz nach Dänemark ist 0045 (Färöer-Inseln: 00298, Grönland: 00299), nach Deutschland wählt man 0049, nach Österreich 0043 und in die Schweiz 0041, die Ortsvorwahl ohne 0 und die Teilnehmernummer. In Dänemark gibt es öffentliche Fernsprecher mit Münz- und Kartenbetrieb. Es können 1, 2, 5 und 10 Kronen-Münzen verwendet werden. Telefonkarten (Sanmønt und deutsche Chip-Karten) sind in Kiosken und Postämtern erhältlich.

NOTRUFNUMMERN: Polizei, Unfallrettung und Feuerwehr 112.

Mobilfunk

Netztechnik: GSM 900/1800.

Derzeit gibt es Roamingverträge mit Anbietern in Dänemark von Telekom Deutschland, E-Plus, O2 und Vodafone.

Internet

Länderkürzel: .dk (Färöer-Inseln: .fo, Grönland: .gl)

Feiertage

Feiertage 2019:

1. Januar (Neujahr)

18. April (Gründonnerstag)

19. April (Karfreitag)

22. April (Ostermontag)

17. Mai (Buß- und Bettag)

30. Mai (Christi Himmelfahrt)

10. Juni (Pfingstmontag)

25. Dezember (Weihnachten)

26. Dezember (Stephanitag / Anden Juledag)

Der Verfassungstag (5. Juni) und Heiligabend (24. Dezember) sind keine gesetzlichen Feiertage. Verwaltungen, Schulen und Geschäfte haben aber zumeist an diesen Tagen geschlossen.

Der Hauptferienmonat ist der Juli.

Öffnungszeiten

Banken: Mo, Di, Mi und Fr 9.30-16/17 Uhr, Do 9.30-18 Uhr;

Geschäfte: Mo bis Do 9-17.30 Uhr, Fr 9-19 Uhr, Sa 9-12/14 Uhr. Die Öffnungszeiten sind den Inhabern überlassen und können von Ort zu Ort sehr unterschiedlich sein. Eine Reihe von Bäckereien, Blumengeschäften, Kiosken usw. sind auch sonn- und feiertags geöffnet.

Post: Mo bis Fr 9/10-17/18 Uhr, Sa 9-12 Uhr;

Büros: Mo bis Fr 8/9 Uhr bis 16/16.30 Uhr.

Religion

Über 90 Prozent aller Dänen gehören der Evangelisch-Lutherischen Kirche an. Der König muss der Kirche angehören, alle anderen Dänen genießen Religionsfreiheit.

Vegetation

Durch die landwirtschaftliche Kultivierung des Landes gibt es in Dänemark kaum noch natürliche Vegetation, die ursprünglich weitgehend aus Buchenwald bestand. Heute sind 10,7 Prozent des Landes von Wald bedeckt, dieser setzt sich vorwiegend aus importierten Nadelbaumarten sowie aus Buchen, Eichen und Eschen zusammen. In den Niederungen des westlichen Jütland sind vereinzelt Hochmoore erhalten geblieben. Daneben gibt es die für Mitteleuropa charakteristische Vegetation der Dünen und Heiden. Ungefähr 32 Prozent der Gesamtfläche von Dänemark stehen unter Naturschutz.

Tierwelt

Die einzigen großen Säugetiere des Landes sind Rehe und Rotwild. Man findet jedoch viele kleinere Säugetiere, wie etwa Füchse, Eichhörnchen und Hasen. Über 300 Vogelarten leben auf den Inseln. An den Küsten von Nord- und Ostsee leben Seehunde. Die Grundlage der Fischerei bilden vor allem das reiche Vorkommen an Dorsch, Hering und Scholle.

Kulinarisches

Die dänische Küche ist abwechslungsreich - mit vielen frischen Zutaten. Die berühmte Delikatesse "Smørrebrød" kann z.B. aus einer frischen Scheibe Vollkornbrot mit einem Belag aus Butter, mariniertem Hering und Zwiebelringen oder Wurstscheiben, Pastete usw. bestehen. Sie wird oft zur Mittagszeit gegessen, da diese Mahlzeit generell aus belegten Broten oder einem kalten Buffet mit einem reichhaltigen Angebot an Fisch, Fleisch, Wurst, Käse und auch warmem Essen besteht. Am Buffet kann man sich mehrmals bedienen.

Abends ist die Hauptmahlzeit mit warmem Essen. Fisch, Krabben und Muscheln gehören selbstverständlich zur dänischen Küche. Die dänischen Biere (Carlsberg, Tuborg) sind ausgezeichnet. Ein klarer Schnaps (Aquavit) wird eiskalt serviert und meist mit Bier getrunken. Alkoholische Getränke sind generell teuer.

Souvenirs

Porzellan und Keramik, Silberwaren und Gläser dänischer Firmen haben hohe Qualität. Daneben gibt es Wollwaren von den Faröer-Inseln. Nicht zu vergessen sind Lego-Spielsachen.

Sehenswertes

Kopenhagen

Kopenhagen, die dänische Hauptstadt, ist die Residenzstadt der Königin und Sitz des ältesten Königreichs der Welt. Für das Land Dänemark stellt die Stadt mit dem Seehafen eine wichtige wirtschaftliche Drehscheibe dar. Peter Høeg, dänischer Autor des auch verfilmten Buches "Fräulein Smillas Gespür für Schnee", charakterisierte die Stadt folgendermaßen: "Dank ihrer Größe hat Kopenhagen die Dynamik und Reichhaltigkeit von Angeboten wie andere Großstädte, aber gleichzeitig besitzt die Hauptstadt die Überschaulichkeit der kleinen Stadt".

Geschichte und Tradition begegnen dem Besucher auf Schritt und Tritt. Schon bei der Ankunft erkennt man die Besonderheit Kopenhagens. Wo in anderen Großstädten Wolkenkratzer stehen, sieht man hier eigenwillige Türme. Oft mit einem Kupferdach oder einer goldenen Spitze versehen, geben sie der dänischen Hauptstadt ihr unverwechselbares Profil. Die Metropole ist grün, überall sind Parks und Gärten, die zur Rast einladen. Da alle Sehenswürdigkeiten zu Fuß zu erreichen sind, hat der Besucher Gelegenheit, alle schönen und interessanten Gebäude und Plätze in Ruhe zu betrachten. Zum Bummel lädt die Altstadt mit ihren schmalen Gassen, den liebevoll restaurierten Häusern und den gemütlichen Restaurants und Cafés, den Kunsthandwerkstätten und Antiquitätengeschäften ein. Einkaufen lohnt sich in Strøget, der Einkaufsstraße Kopenhagens und gleichzeitig einer der längsten Fußgängerzonen Europas. Traditionsreiche Geschäfte liegen hier beispielsweise neben der Porzellanmanufaktur "Royal Kopenhagen", in der Besucher beobachten können, wie klassische Service hergestellt werden. Aber auch die Kultur kommt in Kopenhagen nicht zu kurz. Wer mag, erfreut sich an der täglichen Wachablösung auf dem Schlossplatz der königlichen Residenz Schloss Amalienborg. Artefakte dänischer Kunst und dänischen Designs findet man in zahlreichen Museen. Einen guten Ruf hat auch das königliche Ballett, die Oper und das königliche Theater. Einen Ausflug wert ist das Hamlet-Schloss Kronborg.

Insel Bornholm

Bornholm liegt in der Ostsee, zwei Fährstunden vom südschwedischen Hafen Ystad, vier Fährstunden von Rügen sowie sieben Fährstunden von Kopenhagen entfernt. Die Insel hat eine Ausdehnung von etwa 40 km. Bornholm gehört seit dem zwölften Jahrhundert zu Dänemark, war jedoch seither auch von Lübeck und Schweden besetzt.

Bornholm besitzt malerische Fischerdörfer und trotz steiler Felsen auch schöne Sandstrände und ist aufgrund dieser Vielfalt bestens für einen Urlaub geeignet. Schloss Hammershus wurde im 13. Jahrhundert errichtet und 1624 zerstört. Die heutige Ruine steht unter Denkmalschutz und gilt als die größte und schönste Anlage Dänemarks. Von der Schlossruine führen Fußwege zum Ufer mit interessanten Felsformationen. Das Schloss kann man von den an der Nordspitze gelegenen Touristenorten Sandvig und Allinge in etwa 90 Minuten Fußweg erreichen.

Westjütland

Westjüdland an der Nordseeküste ist die Region der Dünen, Steilküsten und langen Sandstrände. Auch die Fjordlandschaft im Norden ist einen Ausflug wert. Die abwechslungsreiche Landschaft Westjütlands bietet sich für einen Familienurlaub an. An der gesamten Nordseeküste verteilt gibt es ansprechende Ferienhäuser, die sich als Ausgangspunkt für einen Erholungs- oder Aktivurlaub mit Schwimmen, Surfen, Fahrradfahren oder Angeln eignen. Für Familien mit Kindern ist das Legoland im Nillund, eine Miniaturstadt mit Hafen und anderem, die ganz aus Legosteinen gebaut ist, sehr zu empfehlen.

Auch die Provinzstädte lohnen einen Besuch. Esbjerg bietet eine lange Fußgängerzone mit guten Einkaufsmöglichkeiten, viele Grünanlagen und eine reiche Kneipenszene. Interessant sind auch der Fischereihafen mit dem Seefahrtsmuseum sowie das Bernsteinmuseum. Ribe, das einstige Wikingerzentrum, ist die älteste Stadt Dänemarks; sie wurde 855 erstmals urkundlich erwähnt. Schön ist ein Bummel durch den mittelalterlichen Stadtkern mit dem romanisch-gotischen Dom. Im Wikingermuseum der Stadt kann man sich über die Geschichte der Wikinger informieren. Westlich von Tonder, einer alten Handelsstadt, liegt das Dorf Mogeltonder mit dem Barockschloss Schnackenborg.

Im südlichen Teil des Ringkøbing-Fjords ist in Tipperne einer der schönsten Vogelschutzgebiete Europas beheimatet. Hier gibt es heute neben zahlreichen seltenen Gänse-, Schwan- und Entenarten auch Hunderte Rotschenkel, Säbelschnabler und Alpenstrandläufer.

Nordjütland

Nordjütland liegt gleich an zwei Meeren, treffen hier doch Nordsee und Ostsee aufeinander. Hohe Dünen und einsame Strände sind genauso charakteristisch für die Landschaft wie die Bernsteinbrocken, die man hier manchmal noch findet.

Neben Aalborg, wo sich am Jomfru Ane Gade über 20 Restaurants und Kneipen aneinander reihen und Viborg mit seinem Domhügel und dem Münster aus dem 12. Jahrhundert ist besonders Hirtshals einen Besuch wert. Hier befindet sich das Nordseemuseum, eines der größten und meistbesuchten Attraktionen Nordjütlands. In dem neuen, riesigen Ozeanarium können Besucher große Fischschwärme und Haie der Nordsee fast wie im Meer erleben. Im Blumenpark von Jesperhus nahe der Stadt Nykøbing Mors ist in der Tropenhalle eine tropische Flora und Fauna u.a. mit Schmetterlingen, Vögeln, Echsen und Krokodilen zu bewundern.

Ostjütland

In Ostjütland findet man etwas, das in Dänemark selten ist, nämlich Hügel. Vom Himmelbjerget im Landesinnern kann man einen schönen Blick über die Seen- und Waldlandschaft genießen. Daneben hat Östjütland Natur und Kultur, d.h. Strand und Meer aber auch Städte und Shoppingmöglichkeiten zu bieten.

Zur Region gehört auch die Insel Samsø, eine gute Fährstunde vom Festland entfernt. Für einen Einkaufsbummel gut ist Århus mit seinen Boutiquen, Fachgeschäften und Galerien. Im Freilichtmuseum "Den Gamble By" veranschaulichen 70 Gebäude aus ganz Dänemark die Entwicklung dänischer Städte in den letzten 400 Jahren. Für Familien mit Kindern eignet sich auch ein Besuch in einem der Erlebnisparks der Region wie etwa Djurs Sommerland, Kattegatcenter, Skandinavischer Tierpark in Kolind oder Ebeltoft Familienpark an. Auch das 1998 eröffnete Salzcenter in Mariager sollte man nicht versäumen. Am schönsten Fjord Dänemarks gelegen wird hier die Geschichte des Salzes erläutert und seine Produktion und Gewinnung didaktisch anschaulich demonstriert.

Kulturinteressierte finden in Ostjütland 70 Museen mit einem Spektrum von Moorleichen in Silkeborg über moderne Kunst in Randers bis zum prähistorischen Museum Moesgård bei Århus. Das Renaissanceschloss Rosenholm und der Herrensitz Gammel Estrup gehören zu den schönsten Kulturdenkmälern Dänemarks.

Seeland & Møn

Badestrände, grüne Wälder, Moor und Heide, fischreiche Seen und die zahlreichen Aktivitätsmöglichkeiten wie Angeln, Radfahren und Wandern ziehen immer wieder viele Feriengäste in das westliche, das "grüne" Seeland. Hier finden sich Unterkünfte für jeden Geschmack und für jeden Geldbeutel vom Hotel über Ferienhäuser bis zum Campingplatz.

Seit der Einweihung der Storebælt-Brücke 1998 dauert die Fahrt von Deutschland nach Seeland zwei Stunden weniger. Bei der Fahrt über die imposante Hängebrücke bietet sich ein atemberaubender Blick aus über 70 Metern Höhe.

Interessante Städte in Seeland sind neben Helsingør mit dem Hamlet Schloss Kronberg, dem Schloss Marienlyst, dem Dom und Karmeliterkloster, die königliche Sommerresidenz Fredensborg, die Bischofs- und Königsstadt Roskilde und natürlich die dänische Hauptstadt Kopenhagen.

Fünen, Ærø und Langeland

Die drei ländlichen Inseln Fünen, Ærø und Langeland bieten mit ihrer vielfach noch unberührten Natur und den fünischen Städtchen mit den über 300 Jahre alten reetgedeckten Fachwerkhäusern eine ganz besondere Urlaubs-Atmosphäre. Die Hauptstadt Odense hat den Charme vergangener Zeiten bewahrt. Sie ist neben Kopenhagen die dänische Stadt mit den meisten Museen und Sehenswürdigkeiten. Zu den bekanntesten gehört das Geburtshaus des Märchenerzählers Hans Christian Andersen, das heute ein Museum ist. Im Freilichtmuseum "Das fünische Dorf" finden im Sommer die Hans Christian Andersen-Festspiele statt.

Mit etwa 250 Kilometern Länge verfügt Odense über ein umfangreiches System von Fuß- und Radwegen. Der Odenser Märchenpass gewährt während seiner Geltungsdauer von 24 oder 48 Stunden Freifahrten in den öffentlichen Verkehrsmitteln sowie Ermäßigungen in zahlreichen Sehenswürdigkeiten der Stadt. Auf Ærø bietet sich ein Besuch in dem kleinen Dorf Aaerosköbing an, in dem das älteste Postamt Dänemarks steht, das 1749 erbaut wurde.

Grönland

Grönland gehört zum Königreich Dänermark, hat jedoch weitgehende Selbstverwaltung. Mit seinen 2.166.085 km² ist Grönland die größte Insel der Welt. Es hat eine Nord-Südausstreckung von über 2.500 km, wobei der nördlichste Punkt Grönlands, das Kap Morris Jesup, nur etwa 740 km vom Nordpol entfernt liegt.

Über 80 Prozent der Insel sind von Eis bedeckt. Bei einem Flug per Helikopter oder bei einer Schifffahrt lässt sich die Welt aus Eisbergen und Gletschern am besten genießen.

Neben dem Eis ist die von ihm geschaffene Schären- und Fjordküste charakteristisch für die Landschaft Grönlands. Die Westküste ist durch den warmen Golfstrom klimatisch begünstigt, sie bleibt das ganze Jahr über eisfrei. In dieser Region lebt der größte Teil der Bevölkerung, auch Nuuk, die Hauptstadt von Grönland, befindet sich hier. Sehr gelungen in Nuuk ist die Mischung von Kolonialstil und moderner Architektur. Sehenswert ist der koloniale Hafen, der Dom und das Nationalmuseum, dessen umfangreiche Sammlung die Geschichte und Bräuche Grönlands sehr anschaulich darstellt.

Was viele Besucher nach Grönland lockt, ist die Tierwelt der Insel. Rentiere, Moschusochsen, Eisbären, Seehunde und Walrösser sowie viele Vogelarten sind auf Grönland zu entdecken. Auch Walbeobachtungen werden angeboten und zählen ebenso wie Fahrten mit dem Hundeschlitten zu den Hauptattraktionen Grönlands.

Färöer-Inseln

Die Färöer bestehen aus 18 Inseln, 17 von ihnen sind bewohnt. Sie liegen mitten im Nordatlantik, etwa zwischen Schottland, Norwegen und Island. Wie Grönland gehören sie zum dänischen Königreich, stehen aber unter weitgehender Selbstverwaltung.

Die Hauptstadt und zugleich wichtigstes Handelszentrum ist Tórshavn, sie liegt auf Streymoy, der größten Insel der Färöer.

Die reizvolle Landschaft mit Steilküsten und weit ins Land reichenden Fjorden, Bergen, Wiesen und den vielen Bächen lädt zum Wandern, Reiten, Angeln oder anderen Aktivitäten in der freien Natur ein. Aber auch die Kultur kommt auf den Färöern nicht zu kurz. Im Sommer finden verschieden Festivals statt, auch Museen gibt es auf den Färöern, z.B. das Kunstmuseum in Tórshavn, in dem die größte Sammlung färöischer Kunst zu sehen ist.

Die Färöer-Inseln sind zudem ein Paradies für Ornithologen. Viele Vogelarten brüten hier, darunter Papageientaucher, Sturmtaucher, Eissturmvögel und der Austernfischer, der Nationalvogel der Färöer.

Aufenthaltskosten

Hotelunterkunft

Die meisten dänischen Hotels sind nach Sternen klassifiziert.

Preisorientierung für Übernachtung in Kopenhagen, pro Tag, mit Frühstück, Angaben für EZ/DZ:

* 2 Sterne: ca. 485-1.100/625-1.300 dkr

* 3 Sterne: ca. 490-2.325/590-2.325 dkr

* 4 Sterne: ca. 795-2.420/895-3.650 dkr

* 5 Sterne: ca. 1.295-3.330/1.295-3.900 dkr

Hotelpreise enthalten 25 Prozent Mehrwertsteuer und eine Servicegebühr in Höhe von 15 Prozent.

Außerhalb des Großraums Kopenhagen ist das Preisniveau niedriger.

Eine Zimmerreservierung ist empfehlenswert.

In Dänemark gibt es außerdem ein vergünstigtes HOTELSCHECKSYSTEM. Die verschiedenen Hotelpässe bzw. -schecks sind beim dänischen Fremdenverkehrsamt und in einigen Reisebüros erhältlich.

Weitere Auskünfte hierzu sowie zu anderen Unterkunftsmöglichkeiten wie z.B. Privatunterkünfte, Jugendherbergen, Campingplätze und Ferienwohnungen erteilt das dänische Fremdenverkehrsamt.

Verpflegung

Im Restaurant:

* Mittag-/Abendessen je ab ca. 100 dkr

Trinkgeld

Trinkgelder sind in Dänemark nicht üblich. Hotel-, Restaurant- und Taxirechnungen enthalten bereits eine Servicegebühr. Die Rechnungsbeträge werden höchstens aufgerundet.

Reisehinweise

Reisehinweise

Zurzeit liegt kein aktueller Reisehinweis vor.

Informationen zur Sicherheitssituation in Dänemark sind auf den Internetseiten des Auswärtigen Amts zu finden.

Reisewege und Verkehrsmittel

Flugzeug

Fluganreise

Kopenhagen, Flughafen Kastrup (CPH) wird von mehreren deutschen Flughäfen (u.a. Frankfurt/Main) mehrmals täglich direkt angeflogen.

Durchschnittliche Flugzeit Frankfurt/Main - Kopenhagen: 1 Stunde und 25 Minuten.

Detaillierte Informationen über den Flughafen, wie z.B. über Zubringerverbindungen zum 8 km entfernten Stadtzentrum, Taxistände, Abflugs- und Ankunftszeiten, Parkmöglichkeiten, Post- und Geschäftsöffnungszeiten und anderes sind unter folgendem Link zu finden:www.cph.dk

Fluggastgebühr

Fluggastgebühr wird in Dänemark nicht erhoben.

Flüge innerhalb des Landes

Von KOPENHAGEN aus werden mehrmals täglich angeflogen:

Aalborg - Århus - Billund - Karup - Rønne/Bornholm - Sønderborg sowie die Faröer-Inseln.

Nach Kangerlussuaq (Søndre Strømfjord) auf GRÖNLAND bestehen mehrmals wöchentlich Verbindungen von Kopenhagen aus; Narsarsuaq im südlichen Grönland wird einmal wöchentlich angeflogen.

Kraftfahrzeug

Hinweise

In den dänischen Städten Aalborg, Frederiksberg und Kopenhagen gibt es Umweltzonen, die jeweils die Stadtzentren umfassen und durch besondere Schilder mit der Aufschrift "Miljøzone" gekennzeichnet sind. Für alle Dieselfahrzeuge, die ein Gewicht von mehr als 3,5 t aufweisen, gelten folgende Regelungen: Voraussetzung für die Befahrung der Städte ist die Erfüllung der Euro-3- oder 4-Norm. Fahrzeuge aus dem Ausland müssen, um in den Zonen fahren zu dürfen, dieselben Voraussetzungen (ausgerüstet mit einem speziellen, von den Behörden anerkannten Partikelfilter) erfüllen wie in Dänemark zugelassene Fahrzeuge, deren Halter eine Umweltplakette an den Fahrzeugen vorzuweisen haben (Fahrzeuge aus dem Ausland benötigen eine solche Plakette nicht).

Weitere Details sind abzurufen unter www.miljozone.dk/vognmand_english.php, www.miljozone.dk/vognmand_aalborg.php oder www.miljozone.dk/vognmand_kort.php.

Kfz-Anreise

Grenzübergänge

Die deutsch-dänischen Grenzübergänge können rund um die Uhr passiert werden. Außerdem gibt es von Deutschland aus regelmäßige Fährverbindungen nach Dänemark, z.B. über die Vogelfluglinie Puttgarden/Fehmarn - Rødby oder Rostock - Gedser (siehe auch Abschnitt "Schiffsanreise").

Grenzdokumente

Innerhalb der EU sind für die vorübergehende Einfuhr von Kfz keine besonderen Grenzdokumente für das Fahrzeug erforderlich.

Wird das Fahrzeug nicht vom Eigentümer selbst benutzt, gilt generell, dass der Fahrer im Besitz einer Benutzungsvollmacht des Eigentümers sein muss.

Nicht-EU-Staatsangehörige können Fahrzeuge für einen vorübergehenden Aufenthalt zollfrei einführen.

Falls sie zu einer vorübergehenden Wohnsitznahme einreisen, müssen sie sich vorher beim nächstgelegenen dänischen Konsulat informieren, unter welchen Voraussetzungen und für wie lange sie ihr Fahrzeug zollfrei benutzen dürfen bzw. wie sie die Genehmigung der dänischen Zollbehörden beantragen müssen.

Führerschein/Kennzeichen

Für Reisende aus EU-Ländern ist für einen vorübergehenden Aufenthalt der nationale Führerschein und die nationale Zulassung ausreichend. Das Nationalitätskennzeichen muss am Fahrzeug angebracht oder im EU-Nummernschild enthalten sein.

Reisende aus Nicht-EU-Ländern sollten einen internationalen Führerschein und einen internationalen Fahrzeugschein mit sich führen. Die Kraftfahrzeuge müssen an der Rückseite das Nationalitätskennzeichen des Heimatstaates führen.

Bei Wohnsitznahme gilt die nationale Fahrerlaubnis noch für 2 Wochen. Bei einem Aufenthalt über 2 Wochen muss der nationale Führerschein umgeschrieben werden (die Umschreibung ist je nach Herkunftsland zum Teil ohne Prüfung möglich). Diese Umschreibung ist nicht notwendig für Inhaber einer EU- oder EWR-Fahrerlaubnis.

Haftpflichtversicherung

Es besteht Haftpflichtversicherungszwang. Für Kraftfahrzeuge aller Art ist das Kennzeichen eines Mitgliedstaates der EU sowie einiger weiterer Länder ausreichend als Nachweis des EU-weiten Versicherungsschutzes. Jedoch wird die Mitnahme der Internationalen Grünen Versicherungskarte empfohlen; sie erleichtert im Schadensfall die Abwicklung.

Busverbindungen

Unter anderem die Deutsche Touring GmbH unterhält Busverbindungen von zahlreichen deutschen Städten nach Dänemark. Nähere Informationen sind erhältlich bei Deutsche Touring GmbH/Eurolines, Frankfurter Straße 10-14, 65760, Eschborn, Tel. (0 6196) 207 85 01, E-Mail service@eurolines.de, Homepage www.eurolines.de.

Straßenverkehr in Nachbarländer

Schweden kann über die Øresund-Verbindung ohne Benutzung einer Fähre erreicht werden. Die 16 km lange Verbindung besteht aus einem Tunnel, einer künstlichen Insel und einer Hochbrücke, die Kopenhagen (Dänemark) mit Malmö (Schweden) verbindet. Gezahlt wird auf der schwedischen Seite (bar in Dänischen Kronen, Schwedischen Kronen oder in Euro oder mit Kreditkarte).

Preis-Informationen unter: www.oresundsbron.com

Straßenverkehr innerhalb des Landes

Straßennetz

Dänemark hat ein gut ausgebautes Straßennetz.

Bei Benutzung der Brücke über den GROSSEN BELT sind Mautgebühren zu entrichten.

Die Gebühren können mit Kreditkarte, der EC-Karte (mit PIN) oder in der Landeswährung in bar bezahlt werden. Euro werden auch akzeptiert, jedoch nur in Scheinen.

Weitere Informationen unter: www.storebaelt.dk

Omnibus

Ein gut ausgebautes Netz von Regionalbussen ergänzen den Bahnverkehr. Auch Fernbusverbindungen bestehen auf einigen Strecken.

Mietwagen

Das Mindestalter für die Fahrzeuganmietung liegt meist bei 20 Jahren, bei einigen Autovermietern aber auch höher.

Verkehrsvorschriften

HÖCHSTGESCHWINDIGKEIT: innerorts 50 km/h, außerhalb - auf Land- und Schnellstraßen für Pkw und andere Fahrzeuge bis 3,5 t Gesamtgewicht 80 km/h, Autobahnen je nach Beschilderung 110 oder 130 km/h; Pkw mit Anhänger 80 km/h, auf Autobahnen 100 km/h.

KREISVERKEHR hat Vorfahrt; an Straßeneinmündungen bedeuten WEISSE DREIECKE auf der Fahrbahn "Vorfahrt gewähren".

PROMILLEGRENZE 0,5.

Auch am Tag muss mit ABBLENDLICHT oder mit Tagfahrleuchten gefahren werden.

Auf Autobahnen muss bei plötzlich auftretenden Staus und anderen Gefahren (z.B. Unfall) das WARNBLINKLICHT eingeschaltet werden.

ÜBERNACHTEN in Wohnwagen/-mobilen ist auf öffentlichen Straßen und Parkplätzen sowie in Strandnähe nicht gestattet.

Die PARKVORSCHRIFTEN sollten beachtet werden (hohe Bußgelder).

Mitnahme von AUTO- UND MOBILTELEFONEN gestattet; Benutzung während der Autofahrt ist jedoch nur über eine Freisprechanlage erlaubt (bei Missachtung Bußgelder!).

NOTRUFNUMMERN: Polizei, Unfallrettung und Feuerwehr 112.

Automobilclubs

PANNENDIENST: ADAC-Notrufstation Tel. 45 93 17 08; außerhalb dieser Zeiten kann die FALCK-Organisation unter Tel. 79 42 42 42 erreicht werden.

Treibstoff

Preise je Liter:

* Bleifrei Super (95 Oktan) ca. 12,09 dkr (ca. 1,62 Euro)

* Diesel ca. 11,39 dkr (ca. 1,53 Euro)

Bleifreies Benzin (blyfri benzin) mit 92 und 95 Oktan ist flächendeckend erhältlich, blyfri 98 wird nur noch an wenigen Tankstellen angeboten. Außerdem gibt es anstelle von verbleitem Benzin das mit Blei-Ersatzstoffen versehene und für Katalysatoren ungeeignete "Super" (98 Oktan), erkennbar an den teils rot markierten Zapfsäulen.

Tankstellen sind in der Regel bis 18 Uhr, an Autobahnen bis 22 Uhr geöffnet.

Auf Fährschiffen kann aus Sicherheitsgründen die Mitnahme von Treibstoff im Reservekanister verboten sein.

Taxi

Der Fahrpreis setzt sich zusammen aus einer Grundgebühr und einer Gebühr pro gefahrenem Kilometer, die je nach Wochentag und Tageszeit unterschiedlich sind.

Öffentlicher Nahverkehr

In Kopenhagen fahren Busse, S-Bahn und Metro. Das Stadtgebiet von Kopenhagen ist in Zonen eingeteilt; ein Einzelfahrschein für den Innenstadtbereich (2 Zonen) kostet zum Beispiel ca. 20 dkr. Ebenfalls erhältlich sind 24-Stunden-Tickets, 10er-Karten und die COPENHAGEN CARD.

Die COPENHAGEN CARD berechtigt während ihrer Geltungsdauer von 24, 48, 72 oder 120 Stunden zu unbegrenzten Fahrten im gesamten Stadtgebiet von Kopenhagen und gewährt außerdem freien Eintritt in zahlreiche Museen und andere touristische Attraktionen sowie Ermäßigungen bei weiteren Sehenswürdigkeiten. Erwachsene Copenhagen-Card-Inhaber können bis zu 2 Kinder unter 10 Jahren umsonst mitnehmen. Weitere Informationen unter : www.copenhagencard.de.

Eisenbahn

Hinweise

Seit dem 7. Januar 2007 herrscht in allen dänischen Zügen Rauchverbot. Die Raucherabteile wurden abgeschafft.

Bahnanreise

Grenzen

Täglich bestehen mehrere Verbindungen über Flensburg nach Jütland und Fünen. Die Anreise nach Kopenhagen ist sowohl über die Vogelfluglinie (Puttgarden-Rødby) als auch über die Große-Belt-Verbindung möglich.

Nachtzugverbindungen gibt es nach Kolding, Odense und Kopenhagen.

Bahnverkehr in Nachbarländer

Zwischen Dänemark und Schweden führt der Bahnverkehr über die Øresund-Verbindung. Die Zugfahrt von Kopenhagen nach Malmö dauert etwa 35 Minuten.

Bahnverkehr innerhalb des Landes

Schienennetz

Die staatliche Eisenbahngesellschaft Danske Statsbaner (DSB) betreibt ein gut ausgebautes Streckennetz. Alle Landesteile Dänemarks sind mit der Bahn zu erreichen. Zwischen den größeren Städten fahren Züge im Stundentakt.

Fahrplanauskünfte sind im Internet unter www.dsb.dk erhältlich.

Fahrpreisermäßigungen

Bei Reisen nach und in Dänemark ist die Nutzung von INTER-RAIL-Angeboten möglich.

InterRail-Fahrkarten können über die DB-Verkaufsstellen oder über das Internet unter www.bahn.de bezogen werden.

Schiff

Schiffsanreise

Kraftfahrzeug-Fährverbindungen von der Bundesrepublik Deutschland nach Dänemark, Verbindungsbeispiele:

* PUTTGARDEN - RØDBY

Buchung über Reisebüros oder direkt bei Scandlines GmbH unter Tel.: 01805- 11 66 88, Homepage: www.scandlines.de;

Abfahrten täglich alle halbe Stunde (während der Nacht nicht ganz so häufig), Fahrtdauer 45 Minuten.

* ROSTOCK - GEDSER

Buchung über Reisebüros oder direkt bei Scandlines unter Tel.: 01805- 11 66 88, Homepage: www.scandlines.de;

Abfahrten täglich alle 2 Stunden, Fahrtdauer 1 3/4 Stunden.

* SASSNITZ - RØNE/Bornholm

Buchung über Reisebüros oder über Scandlines GmbH unter Tel.: 01805- 11 66 88, Homepage: www.scandlines.de;

Abfahrten 1 bis 2mal täglich während der Hochsaison (während der Nebensaison 3mal wöchentlich), Fahrtdauer 3 1/2 Stunden.

* LIST/SYLT - RØMØ

Buchung über Reisebüros oder direkt bei Rømø-Sylt-Linie GmbH unter Tel.: 0180- 310 30 30, Homepage: www.romo-sylt.dk;

Abfahrten bis zu 9mal täglich, Fahrtdauer 35 Minuten.

Schiffe/Fähren innerhalb des Landes

Obwohl die größeren Inseln mit Brücken verbunden sind, gibt es immer noch zahlreiche Fährverbindungen, hier einige Beispiele:

* FAABORG - SOBY:

Ganzjährig, bis zu 6mal täglich, Fahrtdauer ca. 1 Stunde.

* KALUNDBORG - ÅRHUS:

Von Januar bis Ende Juni bis zu 6mal täglich, Fahrtdauer ca. 2 1/2 Stunden.

* KALUNDBORG - KALDBY KÅS/SAMSØ:

Ganzjährig, 2 bis 3mal täglich, Fahrtdauer ca. 2 Stunden.

*SPODSBJERG (Langeland) - TÅRS (Lolland):

Ganzjährig, mehrmals täglich, Fahrdauer ca. 45 Minuten.

* KOPENHAGEN - RØNNE/BORNHOLM:

Ganzjährig, im Sommer 2mal täglich, Fahrtdauer ca. 7 Stunden.

* HANSTHOLM - TÓRSHAVN/FÄRÖER:

Von Anfang Mai bis Mitte September 1mal wöchentlich, Fahrtdauer ca. 38 Stunden.

Verhaltensregeln

Einleitung

Die Verhaltensregeln sind in der Weise aufgebaut, dass das Land in einem ersten Schritt länderübergreifenden Regionen zugeordnet wird, für die zunächst allgemein gültige Verhaltenshinweise beschrieben werden. Weiterführende Besonderheiten für das jeweilige Land selbst finden sich im Kapitel "Landesspezifisches".

Um die Darstellung der allgemein gültigen Verhaltensregeln für den Nutzer anwendbar und übersichtlich zu gestalten, ist eine gewisse Systematisierung und Generalisierung nicht zu vermeiden. Regionale Besonderheiten und fließende Übergänge innerhalb und zwischen einzelnen Ländern - die bei einem so komplexen System wie dem menschlichen Verhalten ja bereits auf kleinstem Raum bestehen - können dabei nur ansatzweise berücksichtigt werden.

________________________________________

In den nordeuropäischen Ländern, Skandinavien und den Baltischen Staaten, herrschen mit Ausnahme von wenigen nationalen Unterschieden ähnliche Umgangsformen. Es gelten die allgemein üblichen Höflichkeitsregeln.

Bräuche, Sitten und Tabus

In den Baltischen Staaten, Nordeuropa und Skandinavien ist man stolz auf die Landesgeschichte und Kultur. Dieses sollte respektiert werden.

Kommunikation

Sprache

Die Geschäftssprache ist meist Englisch. In den Baltischen Staaten und zum Teil auch in Skandinavien wird auch oft Deutsch verstanden und gesprochen.

Vorbereitung auf die erste Begegnung

Terminabsprachen

Termine sollten im Voraus vereinbart werden.

Visitenkarten

Visitenkarten sind üblich.

Kleidung

Generell ist Freizeitkleidung ausreichend. Zu bestimmten Anlässen und in teuren Restaurants, Hotels, Kasinos und Clubs wird elegante Kleidung erwartet.

Bei Geschäftsbeziehungen ist die Kleidung formell und gepflegt. Anzug mit Krawatte bzw. bei Frauen ein Kostüm sind Pflicht.

Begegnung/Verhandlungen

Zeitverständnis

Pünktlichkeit wird erwartet. Unpünktlichkeit gilt als unhöflich.

Titel

Titel sollten verwendet werden.

Begrüßung

Man begrüßt und verabschiedet sich mit Handschlag.

Tischetikette

Gäste sollten nicht eher trinken, bis der Gastgeber sein Glas erhebt. Gastgeber freuen sich über kleine Geschenke wie Pralinen und eine Flasche Wein.

Rauchen

Rauchen ist in öffentlichen Verkehrsmitteln, vielen öffentlichen Gebäuden, Theatern und Kinos nicht erlaubt. Nichtraucherzeichen sollten eingehalten werden.

Landesspezifisches

In Dänemark gilt ein unkomplizierter Umgang miteinander, bei dem auch hierarchische Unterschiede keine große Rolle spielen.

Es herrscht eher ein Understatement. Ein ähnliches Verhalten wird auch von den ausländischen Geschäftspartnern erwartet.

Im Vergleich zu Schweden und Norwegern gelten die Dänen als temperamentvoll.

"Jante Lov" heißt soviel wie "Glaube nicht, dass Du mehr bist als Dein Nächster".

Statt einem Händedruck kann die Begrüßung auch allein verbal vorgenommen werden.

Händeschütteln ist aber üblich. Distanz zum Gesprächspartner sollte aber eingehalten werden. Die Anrede mit dem Vornamen wird oft der formellen Anrede mit dem Nachnamen vorgezogen. Es wird schnell geduzt. Auf die Einhaltung der Höflichkeitsformen und der Wahrung einer gewissen Distanz und Zurückhaltung wird aber dennoch Wert gelegt. Am besten wartet man ab, wie man selbst angesprochen wird und reagiert dann spontan. Titel werden nur schriftlich verwendet.

Der Small Talk wird in Dänemark kurz gehalten. Die Geschäftspartner kommen schnell aufs Geschäft zu sprechen. Es herrscht ein offener Kommunikationsstil mit einem ehrlichen Austausch von Meinungen.

Pünktlichkeit wird groß geschrieben.

Die Kleidung ist im Geschäftsleben formell, privat allerdings leger. Zum Teil werden aber auch bei Verhandlungsgesprächen Jeans und Pullover getragen. Bei Einladungen sollte man sich nach dem Dresscode erkundigen. Privatwohnungen werden generell ohne Schuhe betreten.

In Dänemark wird bei Konferenzen viel Wert auf Pünktlichkeit und eine strukturierte Tagesordnung gelegt.

Dänen schätzen eine strukturierte und zielgerichtete Arbeitsweise. Die Kommunikation verläuft eher ruhig. Diskutiert wird überall offen, ehrlich, fair, sachlich und zielorientiert. Zu Verhandlungen erscheinen sie gut vorbereitet. In Verhandlungen suchen sie den Konsens. Eine endgültige Entscheidung wird erst dann getroffen, wenn alle Parteien einverstanden sind. Mündlichen Vereinbarungen wird die gleiche Verbindlichkeit beigemessen wie schriftlichen.

Hierarchien sind flach und egalitär. Es besteht eine ausgesprochene Interaktion zwischen den Ebenen. Es kommt vor, dass höhere Führungskräfte Hierarchien überspringen und gleich mit den Abteilungsleitern der mittleren Ebene sprechen ohne den Vorgesetzten zu informieren. In der Regel machen diejenigen das Geschäft, die das beste Preis- Qualitätsverhältnis bieten.

Der Anteil der weiblichen Führungskräfte ist in Dänemark hoch. In der Gleichberechtigung der Geschlechter nimmt das Land eine Spitzenposition in der Welt ein. Es ist nicht ungewöhnlich, wenn auch eine männliche Führungskraft Erziehungsurlaub nimmt.

Das Abendessen heißt auf Dänisch "middag".

Als Speise berühmt ist Smörrebröd, leckere Vorspeisen auf der Grundlage von dünnem Schwarzbrot. Dazu trinkt man Aquavit.

Dänen sind in der Regel sehr gastfreundlich. Bei Einladungen ist man sowohl privat als auch geschäftlich pünktlich. Kleine Geschenke überreicht man selbst. Alkoholische Getränke sind in Dänemark recht teuer und deshalb in der Regel als Gastgeschenke gut geeignet. Bei Blumengeschenken sollte auf Chrysanthemen verzichtet werden, weil diese zur zu Traueranlässen verwendet werden.

Geschäftsessen finden in Restaurants oder immer häufiger auch in firmeneigenen Räumen statt. Bei Gegeneinladungen wählt man ein vornehmes Lokal und reserviert vorher einen passenden Tisch. Üblicherweise schließt die Einladung die Ehepartner mit ein. Es ist üblich, dass der Ehrengast nach dem Essen eine witzige Dankesrede hält. Danach verbringt man noch etwas Zeit zusammen an der Bar.

Dank wird ganz groß geschrieben. Man sollte sich mehrmals für eine Sache bedanken. Nach dem Essen bedanken sich Dänen mit Tak for mad bei dem Koch oder der Köchin.

Das Rauchen ist an allen öffentlich zugänglichen Einrichtungen, in Verkehrsmitteln und größeren Restaurants und Bars verboten.

Mit ironischen Bemerkungen ist Vorsicht geboten.

Themen wie die europäische Integration und Alkohol oder Kritik am dänischen Königshaus sowie am Wohlfahrtstaat sollte gemieden werden.

Man sollte nie unpünktlich oder geschwätzig sein.

Vertretungen im Reiseland

Von Deutschland

Botschaft der Bundesrepublik Deutschland, Kopenhagen

Göteborg Plads 1 Portland Towers
2150
(0045) 35 45 99 00
Fax:(0045) 35 26 71 05 Rechts- und Konsularreferat: (0045) 35 45 99 11
E-mail:info@kopenhagen.diplo.de
Homepage:
Amtsbezirk: Dänemark
Honorarkonsulat der Bundesrepublik Deutschland, Ålborg

c/o Desmi A/S Tagholm 1
9400
(0045) 96 32 82 12
E-mail:aalborg@hk-diplo.de
Sprechzeit: telefonische Terminabsprache: Mo bis Do 9-12 Uhr
Amtsbezirk:Kommunen Aalborg, Rebild, Mariagerfjord, Vesthimmerland, Brønderslev, Frederikshavn, Læsø, Hjørring, Jammerbugt, Thisted, Morsø Übergeordnete Auslandsvertretung: Botschaft Kopenhagen
Honorarkonsulat der Bundesrepublik Deutschland, Århus

P.O. Pedersens Vej 10
8200
(0045) 28 92 23 98
E-mail:aarhus@hk-diplo.de
Amtsbezirk: Amtskommunen Århus, Norddjurs, Syddjurs, Odder, Samsø, Randers, Favrskov, Viborg, Silkeborg, Ikast-Brande, Skive, Herning, Struer, Lemvig, Holstebro, Ringkøbing-Skjern. Übergeordnete Auslandsvertretung: Botschaft Kopenhagen
Honorarkonsulat der Bundesrepublik Deutschland, Haderslev

c/o CEO Dansani Finlandsvej 8
6100
(0045) 73 22 29 00
Fax:(0045) 73 22 29 90
E-mail:haderslev@hk-diplo.de
Amtsbezirk: Kommunen Varde, Fanø, Esbjerg, Tønder, Billund, Vejen, Haderslev, Aabenraa, Sønderborg Übergeordnete Auslandsvertretung: Botschaft Kopenhagen
Honorarkonsulat der Bundesrepublik Deutschland, Middelfart

A/S United Shipping & Trading Company Strandvejen 5
5500
(0045) 64 41 54 01
Fax:(0045) 64 41 53 01
E-mail:middelfart@hk-diplo.de
Amtsbezirk: Gemeinden Middelfart, Fredericia, Kolding, Vejle, Hedensted, Horsens, Skanderborg, Assens Übergeordnete Auslandsvertretung: Botschaft Kopenhagen
Honorarkonsulat der Bundesrepublik Deutschland, Nuussuaq

Uiffak 4a
3905
(00299) 55 88 80
E-mail:nuuk@hk-diplo.de
Amtsbezirk: Grönland Übergeordnete Auslandsvertretung: Botschaft Kopenhagen
Honorarkonsulat der Bundesrepublik Deutschland, Odense

Englandsgade 25
5100
(00 45) 20 19 74 47
E-mail:odense@hk-diplo.de
Übergeordnete Auslandsvertretung: Botschaft Kopenhagen
Honorarkonsulat der Bundesrepublik Deutschland, Rønne

c/o Beck Pack Systems A/S Sandemandsvej 6
3700
(0045) 56 95 25 22
E-mail:roenne@hk-diplo.de
Amtsbezirk: Insel Bornholm Übergeordnete Auslandsvertretung: Botschaft Kopenhagen
Honorarkonsulat der Bundesrepublik Deutschland, Tórshavn

Law Firm Hansen & Thomassen Bryggjubakki 22
110
(00298) 35 95 95
Fax:(00298) 35 95 96
E-mail:torshavn@hk-diplo.de
Amtsbezirk: Färöer Übergeordnete Auslandsvertretung: Botschaft Kopenhagen

Von Österreich

Botschaft von Österreich, Kopenhagen

Sölundsvej 1
2100
(0045) 39 29 41 41
Fax:(0045) 39 29 20 86
E-mail:kopenhagen-ob@bmeia.gv.at
Homepage:

Außerdem gibt es Konsulate in Apenrade, Århus und Odense, jedoch ohne Pass- und Sichtvermerksbefugnis.

Der Schweiz

zuständig Stockholm/Schweden:

Schweizerische Botschaft, Stockholm

Valhallavägen 64
10041
(0046 8) 676 79 00
Fax:(0046 8) 21 15 04
E-mail:sto.vertretung@eda.admin.ch
Sprechzeit: Mo bis Fr 9-12 Uhr
Homepage:

Außerdem in Kopenhagen/Dänemark:

Botschaft der Schweiz, Hellerup

Richelieus Allé 14
2900
(0045) 33 14 17 96
Fax:(0045) 33 33 75 51
E-mail:copenhagen@eda.admin.ch
Homepage:
Währung

Hinweise

Bei den unten aufgeführten Umrechnungskursen handelt es sich um Devisenkurse der Deutschen Bundesbank, die die Preisnotierung des Euro und des US-Dollar in der Währung des Reiselandes angibt. Mit Devisenkursen werden z.B. Rechnungen unterschiedlicher Währungen gegeneinander verrechnet. (Im Gegensatz zum Sortenkurs wird hier jedoch nicht der Wert angegeben, den man in Deutschland am Bankschalter für einen Euro oder US-Dollar erhält.)

Zollbestimmungen

Hinweise

Die EU-Freizügigkeitsregelung GILT NICHT für die Färöer-Inseln und Grönland. Für die Einreise aus bzw. in diese Gebiete gelten die im Abschnitt "Einreise aus Drittländern" genannten Höchstmengen.

Im Folgenden sind die Zollbestimmungen des Reiselandes dargestellt. Bei der Rückreise sind außerdem die Zollbestimmungen des Herkunftslandes zu beachten.

HINWEIS für die Einreise in EU-Länder: Im Zusammenhang mit der Geflügelpest ist die Einfuhr von Ziervögeln, Geflügel, Geflügelfleisch, Geflügelfleischprodukten, Eiern, Federn u.Ä. aus Hongkong, Indonesien, Israel, Kambodscha, Kasachstan, Korea-Nord, Kroatien, Laos, Malaysia, Pakistan, Russische Föderation, Thailand, Türkei, Ukraine, Vietnam und der Volksrepublik China verboten.

Reisegut-EU

Einreise aus EU-Ländern

Bei unmittelbarer Einreise aus den anderen EU-Ländern (innergemeinschaftlicher Reiseverkehr; trifft nicht zu für die Kanarischen Inseln, außerdem nicht für die britischen Kanalinseln und nicht für Grönland) bestehen keine Beschränkungen/Formalitäten abgabenrechtlicher Art für das Reisegepäck und ausschließlich zu privaten Zwecken mitgeführte Waren. Ausgenommen sind verbotene Waren wie Drogen, Waffen usw. (Besonderheiten s.u.; für Waren zu gewerblichen Zwecken s. Abschnitt "Geschäftsreisende").

Im EU-Mitgliedstaat eingekaufte, bereits versteuerte (sog. verbrauchssteuerpflichtige) Waren können von Privatpersonen (ohne nochmalige Besteuerung) problemlos mitgeführt werden, wenn sie ausschließlich für ihren Eigenbedarf, d.h. nicht zu gewerblichen/kommerziellen Zwecken, erworben wurden.

Für folgende Waren gilt als Richtmenge für den Eigenbedarf:

TABAKWAREN: 800 Zigaretten*, 400 Zigarillos (Zigarren mit einem Stückgewicht von höchstens 3 g), 200 Zigarren, 1.000 g Rauchtabak;

ALKOHOLISCHE GETRÄNKE: 10 Liter Spirituosen, 20 Liter sog. Zwischenerzeugnisse (z.B. Campari, Port, Madeira, Sherry), 90 Liter Wein (davon höchstens 60 Liter Schaumwein), 110 Liter Bier.

Eine Überschreitung dieser Richtmengen ist im Einzelfall möglich, wenn nachgewiesen wird, dass auch die größere Menge ausschließlich für den privaten Eigenbedarf bestimmt ist.

Bei anderen mitgeführten, verbrauchssteuerpflichtigen Waren kann bei der Einreise nach bestimmten Kriterien (u.a. die Gründe für den Besitz, Beförderungsart, Unterlagen über die Menge der Waren) geprüft werden, ob sie ggf. zu gewerblichen Zwecken bestimmt sind.

KRAFTSTOFFE für Motorfahrzeuge, die nicht im Hauptbehälter des Fahrzeugs oder in einem geeigneten Reservebehälter mitgeführt werden, können ggf. erneut besteuert werden.

REISENDEN UNTER 18 JAHREN ist die Einfuhr von alkoholischen Getränken und Tabakwaren untersagt. AUSNAHME: Reisende im Alter von 16 oder 17 Jahren dürfen Bier und Wein mit einem Alkoholgehalt von bis zu 16,4 Prozent in den oben angegebenen Mengen einführen.

*ACHTUNG! In Bulgarien, Kroatien, Litauen oder Ungarn gekaufte Zigaretten dürfen nur bis zu einer Menge von 300 Stück steuerfrei nach Dänemark eingeführt werden.

Einreise aus Drittländern

Bei der Einreise aus anderen als EU-Ländern (Drittländer) ist die zum persönlichen Gebrauch während der Reise benötigte und zur Wiederausfuhr bestimmte Reiseausrüstung sowie der Reiseproviant von Abgaben befreit. Ferner sind Waren, die Reisende gelegentlich und ausschließlich zum persönlichen Ge- oder Verbrauch oder für ihren Haushalt oder als Geschenk in ihrem persönlichen Gepäck einführen, im Rahmen folgender Mengen- und Wertgrenzen abgabenfrei:

- 200 Zigaretten oder 100 Zigarillos (Zigarren mit einem Stückgewicht von höchstens 3 g) oder 50 Zigarren oder 250 g Rauchtabak;

- 16 Liter Bier;

- 4 Liter nicht schäumende Weine;

- 1 Liter Spirituosen oder Äthylalkohol oder 2 Liter Spirituosen, Aperitifs aus Wein oder Alkohol, Tafia, Sake oder ähnliche Getränke, mit einem Alkoholgehalt von 22 Volumenprozent oder weniger, oder Schaumweine oder Likörweine;

- eine dem persönlichen Bedarf des Reisenden entsprechende Menge an Arzneimitteln;

- 10 Liter Kraftstoff je Motorfahrzeug im Reservekanister;

- andere Waren bis zu einem Gesamtwert von 430 Euro für Flug- und Seereisende, für Einreisende auf anderen Verkehrswegen bis zu einem Gesamtwert von 300 Euro.

DIE ABGABENBEFREIUNG WIRD NICHT GEWÄHRT:

Reisenden unter 17 Jahren, was Tabakwaren, Spirituosen, Wein, Schaumwein, Likörwein, Aperitifs und ähnliche alkoholische Getränke betrifft;

Personen mit und ohne ständigen Wohnsitz in Dänemark, die nach einem Auslandsaufenthalt von weniger als 36 Stunden einreisen, wird die Abgabenbefreiung nicht für Spirituosen und statt für 200 nur für 100 Zigaretten gewährt.

Lebende Tiere

Hunde und Katzen

Im privaten Reiseverkehr innerhalb der Europäischen Union ist bei der Mitnahme von Hunden und Katzen (maximal 5 Tiere, bei Tieren unter 3 Monaten bitte bei der zuständigen Vertretung Erkundigungen einholen) der "EU-Heimtierausweis" mitzuführen, der von Tierärzten mit behördlicher Ermächtigung ausgestellt wird.

Der Ausweis muss Angaben zum Besitzer enthalten und dem Tier eindeutig zugeordnet werden können, das heißt, das Tier muss durch Mikrochip identifizierbar und die Kennzeichnungs-Nr. im Ausweis eingetragen sein. Weiterhin muss durch den Heimtierausweis ein gültiger Tollwutschutz nachgewiesen werden. Die Erstimpfung muss mindestens 21 Tage zurückliegen. Wiederholungsimpfungen müssen in den Zeiträumen durchgeführt worden sein, die der Hersteller des Impfstoffes vorsieht. (Für die Einreise nach Großbritannien, in die Rep. Irland, nach Malta und Schweden gelten schärfere Vorschriften.)

Bei Einreise aus Nicht-EU-Ländern, die einen anderen Tollwutstatus haben, müssen weitere Anforderungen (z.B. eine Blutuntersuchung auf Antikörper gegen Tollwut) beachtet werden; dies gilt auch, wenn ein aus der EU stammendes Tier nach einem Aufenthalt/Urlaub in einem Drittland wieder in die EU zurückgebracht werden soll. Weitere Infos erteilen das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (Homepage: www.bmel.de) und die Tierärzte.

Pit-Bull-Terrier und Tosa Inu sowie Hunde aus Kreuzungen mit diesen Rassen dürfen grundsätzlich nicht nach Dänemark eingeführt werden.

Hunde der folgenden Rassen dürfen nicht nach Dänemark eingeführt werden, wenn sie vor dem 17. März 2010 angeschafft wurden:

- Amerikanischer Staffordshire Terrier

- Fila Brasileiro

- Dogo Argentino

- Amerikanische Bulldogge

- Boerboel

- Kangal

- Zentralasiatischer Ovtcharka

- Kaukasischer Ovtcharka

- Südrussischer Ovtcharka

- Tornjak

- Sarplaninac

Das Einfuhrverbot gilt auch für Hunde aus Kreuzungen mit diesen Rassen. (Bei widerrechtlicher Einfuhr droht die Einschläferung des Hundes und hohes Bußgeld oder Gefängnisstrafe für den Hundebesitzer.) Hunde dieser Rassen dürfen nach Dänemark eingeführt werden, wenn sie vor dem 17. März 2010 angeschafft wurden. Sie müssen jedoch einen Maulkorb tragen und an einer maximal 2 m langen Leine geführt werden.

Alle Hunde müssen in Wäldern grundsätzlich angeleint werden. An Stränden gilt Leinenzwang vom 1. April bis zum 30. September.

Ein generelles EINFUHRVERBOT von Haustieren (auch von HUNDEN UND KATZEN) GILT FÜR DIE FÄRÖER-INSELN.

Für die Einfuhr nach Grönland ist eine Einfuhrgenehmigung (sehr strenge Regeln!) nötig.

Vögel

Aus den EU-Ländern sowie aus Grönland und den Färöern können Finken, Kanarienvögel und Wellensittiche (jeweils höchstens 10 Stück), die sich seit mindestens 6 Monaten oder seit ihrer Geburt im Besitz des Eigentümers befinden, eingeführt werden. Andere Vogelarten sowie neu gekaufte Tiere benötigen unter bestimmten Umständen eine Einfuhrgenehmigung.

Pferde

Für die Einfuhr von Pferden benötigt man ein von einem Amtstierarzt ausgestelltes Gesundheitsattest, das innerhalb der letzten 48 Stunden ausgestellt wurde. Das Pferd darf nicht mit Pferdepest infiziert sein und muss vor Ablauf der Gültigkeit des Attests (in der Regel zehn Tage) wieder ausgeführt werden. Handelt es sich um ein Pferd mit Zuchtbuch, muss eine Identifikationsurkunde vom Verband mitgeführt werden.

Andere Haustiere

Für Frettchen gelten die Bestimmungen wie für Hunde und Katzen.

Unter Beachtung der Einfuhrverbote des Washingtoner Artenschutzübereinkommens können bis zu zehn Reptilien, Spinnentiere und Insekten (Ausnahmen: Bienen und Hummeln) frei aus den EU-Ländern und von den Färöern über alle Grenzübergänge nach Dänemark mitgebracht werden. Außerdem können bis zu zehn Kaninchen, Hasen und Chinchillas, die der Besitzer seit mindestens sechs Monaten oder von Ihrer Geburt an bei sich gehabt hat, ohne Einfuhrgenehmigung aus den EU-Ländern, Grönland und von den Färöern nach Dänemark mitgebracht werden.

Zusätzliche Auskünfte

Weitere Informationen sowie Einfuhrgenehmigungen sind beim dänischen Veterinär- und Lebensmitteldirektorat, Mørkøj Bygade 19, 2860 Søborg, Fax (0045) 33 95 60 01, Homepage: www.foedevarestyrelsen.dk, E-Mail fvst@fvst.dk, erhältlich.

Pflanzen und Lebensmittel

Ein Pflanzen-Gesundheitszeugnis ist erforderlich. Für als Geschenk mitgebrachte Schnittblumen und Früchte ist das Zeugnis jedoch nicht notwendig.

Weitere Informationen sind erhältlich bei Plantedirektoratet, Skovbrynet 20, 2800, Lyngby, Tel. (0045) 45 26 36 00, Fax (0045) 45 26 36 10, E-Mail pdir@pdir.dk.

Umzugsgut

Für die Mitnahme derartiger Güter bestehen innerhalb der EU keine Einfuhrbeschränkungen.

Bezüglich der Mitnahme von Zigaretten, Spirituosen und Wein gelten jedoch die Bestimmungen gemäß Abschnitt "Reisegut".

Waffen und Munition

EU-Bürger mit europäischem Waffenpass dürfen Jagd- und Sportgewehre mit Munition zollfrei einführen, vorausgesetzt, sie können eine Einladung zur Jagd bzw. zu einem Schießwettbewerb in Dänemark vorweisen und die Wiedereinfuhr der Waffen in das Heimatland ist nicht verboten.

Nicht erlaubt ist die Einfuhr von Gaspistolen, Gasampullen, Tränengassprays, Luftgewehren und Messern mit fester Klinge über 12 cm sowie Schlag- und Hiebwaffen.

Bei geplanter Mitnahme von Jagd- oder Sportwaffen sollten vorab die Einzelheiten über ein dänisches Konsulat oder das dänische Fremdenverkehrsamt abgeklärt werden.