Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Durch die Regionen Lissabon, Alentejo und die Algarve

Gruppenreise ... bis ans Ende der Welt


Durch die Regionen Lissabon, Alentejo und Algarve

Unsere Rundreise führt Sie abseits der touristischen Pfade und zeigt Ihnen die ganze Vielfalt des Landes der Entdecker und Seefahrer. Von der lebensfrohen Hauptstadt Lissabon reisen Sie durch das traditionsbewusste Alentejo mit seinen Märchenwäldern aus Korkeichen und folgen der kaum bekannten Atlantikküste mit ihren einsamen Stränden und majestätischen Klippen. Schließlich erreichen Sie die Sonnenküste Algarve und das geschichtsträchtige Cabo de São Vicente, was für die Portugiesen einst "o fim do mundo" (das Ende der Welt) darstellte.

ab 779 € pro Person

Leistungen und Preise

Der Reisepreis ist abhängig von Gruppengröße, Reisedauer und -zeitraum, Unterkunft und Abfahrtsort.

Flugreise

  • Flug mit der gewählten Airline ab vielen Flughäfen nach Lissabon und zurück ab Faro
  • Aufgabegepäck je nach Fluggesellschaft 15 kg bis 23 kg
  • Steuern und Gebühren (Stand 06/18)
  • 6 Übernachtungen/Frühstücksbüfett (2 × Lissabon,1 × Évora, 3 × Algarve)
  • 4 x Abendessen in den Hotels in Evora und an der Algarve
  • alle Zimmer mit Dusche/WC oder Bad/WC, Föhn, TV und Telefon
  • Rundreise im komfortablen Reisebus gemäß Reiseverlauf
  • qualifizierte Reiseleitung laut Reiseverlauf
  • Eintrittskosten: Hieronymus Kloster und Burg Sao Jorge in Lissabon, Palast in Sintra, Kathedrale und Knochenkapelle in Evora, Santo Antonio Kirche in Lagos, Festung in Sagres, Burg in Silves
  • 1 Reiseführer pro Zimmer
  • CTS-Infomappe zur Reisevorbereitung
  • 24-Stunden Notrufbereitschaft
  • individuelle Freiplatzregelung nach Wunsch

Unterkünfte

gehobene Mittelklassehotels ★★★+/★★★★

gehobene Mittelklassehotels ★★★+/★★★★

Unterkunftsart
Premium-Class ★★★+/★★★★
Lage
zentrale oder zentrumsnahe Lage
Ausstattung
Restaurants, Lobbybar/Bar, Konferenzräume, z. T. mit Fitness- und Wellnessangebot
Zimmer
komfortable Ausstattung mit Du/WC bzw. Bad/WC, Föhn, TV, Telefon, teilweise mit WLAN, Minibar und Klimaanlage

Programmvorschlag für diese Reise

1. Tag: Anreise nach Lissabon
Vom gewählten Flughafen fliegen Sie nach Lissabon. Bei Ankunft erwartet Sie Ihre Reiseleitung, um Ihnen im Rahmen einer ausführlichen Stadtrundfahrt die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der glanzvollen Metropole zu zeigen. Erleben Sie z. B. das gewaltige Hieronymus-Kloster, prächtige Plätze sowie das maurisch geprägte Altstadtviertel Alfama. Hoch oben auf der Burg São Jorge werden Sie mit einem großartigen Panoramablick über Lissabon und den Tejo belohnt. Unser Sightseeing- Programm endet an Ihrem Hotel.
2. Tag: Ausflug nach Cascais – Cabo da Roca – Sintra (ca. 95 km)
Der heutige Ausflug führt Sie zunächst in das charmante Seebad Cascais. Der Küste folgend passieren Sie den "Höllenschlund" Boca do Inferno und den bei Surfern aus aller Welt beliebten Strand von Guincho. Ihr nächstes Ziel ist Cabo da Roca, der westlichste Punkt Kontinentaleuropas. Atemberaubend ist der Blick hinunter von den über 140 m hohen Klippen auf den oft tosenden Atlantik. Wirkt die Natur hier eher schroff und abweisend, zeigen die Berge von Sintra eine üppige, teils exotische Vegetation. Über Jahrhunderte zog es Herrscher und Adelige im Sommer aus der Hitze der Stadt in die Kühle der Berge, wo sie prächtige Residenzen errichteten. Zurück in Lissabon bleibt Zeit für weitere Unternehmungen-wie wäre es mit einer Fahrt in der nostalgischen Straßenbahn Nr. 28? Für den Abend empfehlen wir Ihnen ein Essen bei Fadoklängen - hier erhalten Sie Einblick in das voller Sehnsucht und Weltschmerz erfüllte portugiesische Seelenleben.
3. Tag: Lissabon – Évora (ca. 140 km)
Über die mächtige Tejo-Brücke gelangen Sie ins "Land jenseits des Tejo". Abseits der ausgetretenen Pfade des Tourismus dürfen Sie sich im Alentejo auf kulturelle und landschaftliche Highlights ersten Ranges freuen. Zunächst besuchen Sie Évora, eine Stadt mit Jahrtausende alter Geschichte, die 1987 komplett unter den Schutz der UNESCO gestellt wurde. Ihre Reiseleitung zeigt Ihnen u. a. den römischen Tempel, die Kathedrale, die gruselig anmutende Knochenkapelle und den repräsentativen "Praça do Giraldo". Für den Nachmittag empfehlen wir Ihnen eine Weinprobe. Die Weine des Alentejos zählen zu den besten des Landes!
4. Tag: Évora – Atlantikküste – Lagos (ca. 350 km)
Über Beja, wo Sie das bunte Markttreiben erleben können, fahren Sie heute in Richtung Westen. Langsam geht die endlose Weite der Hochebene in ein liebliches, von Korkeichen geprägtes Hügelland über, bevor Sie bei Odeceixe den Atlantik mit seinen dramatischen Steilküsten erreichen. Nach einer Mittagspause in eigener Regie in Aljezur laden die herrlichen Sandstrände um Carrapateira zu einer leichten Wanderung ein. Entlang der schönen Algarveküste mit Ihren bizarren Felsformationen, traumhaften Stränden und dem türkisblauen Meer fahren Sie zu Ihrem Hotel für die nächsten Tage.
5. Tag: Ausflug Lagos – Sagres – Cabo de São Vicente (ca. 120 km)
Heute lernen Sie einige der schönsten Abschnitte der Algarve kennen. Tun Sie es hier doch den Entdeckern gleich, und stechen Sie von Lagos aus in See (stark Wetter abhängig, optional zubuchbar). Ziel sind die zerklüfteten Felsen am "Riff des Erbarmens", der Ponta de Piedade. Grotten, Tunnel und Felsnadeln prägen das Bild der skurrilen Felsküste. In Lagos bummeln Sie durch die sympathische Stadt und besuchen die Santo Antònio Kirche, die als prunkvollste Sehenswürdigkeit der Algarve gilt. Gern organisieren wir für Sie das Mittagessen in der spektakulär über dem Meer gelegenen Pousada in Sagres. Von hier sind es nur wenige Minuten Fahrt bis zum Cabo de São Vicente, dem Punkt, der für die Portugiesen "o fim do mundo", das Ende der Welt war. An diesem umtosten Kap unterhielt Heinrich der Seefahrer seine berühmte Seefahrtsschule und machte die Algarve zur Wiege europäischen Entdeckergeistes. Heute weist hier das stärkste Leuchtfeuer des Kontinents Schiffen den Weg um den südwestlichsten Punkt des europäischen Festlands. Rechtzeitig zum Abendessen sind Sie zurück in Ihrem Hotel.
6. Tag: Halbtägiger Ausflug in die Serra de Monchique (ca. 80 km)
Nach dem Frühstück brechen Sie auf zu einem Ausflug ins Hinterland, in die Serra de Monchique. Dieser Garten der Algarve wirkt wie ein kleines Paradies im Kontrast zum eher kargen Küstensaum. Durch lichte Eukalyptuswälder führt die Straße zum idyllisch gelegenen Heilbad Caldas, dessen warme Schwefelquellen bereits die Römer zu schätzen wussten. Weiter geht es hinauf zum kahlen Gipfel des 902 m hohen Fóia, der eine überwältigende Rundumsicht bietet. Zum Abschluss unseres Ausflugs werden Sie die einstige arabische Metropole Silves besuchen. Hauptattraktion des Städtchens ist die gut erhaltene Maurenfestung. Nachmittags haben Sie die Qual der Wahl: Erholen Sie sich am Pool, machen Sie einen Spaziergang entlang der Küste oder besuchen Sie einen der schönen Strände.
7. Tag: Heimreise ab Faro
Ihr Transferbus bringt Sie zum Flughafen Faro und Sie fliegen zurück.
Weinprobe in Evora
Weinprobe in Evora
Besichtigung des Weinkellers, inkl. Verköstigung von 3 Weinen
Fadoabend
Fadoabend
inkl. Bus und Reiseleitung, Abendessen, Geträn­ke und Folkloreshow
Schifffahrt
Schifffahrt
Machen Sie eine 75-minütige Bootsfahrt entlang. Dabei entdecken Sie die Höhlen und Felsformationen von Ponta da Piedade. 
Alle zusatzleistungen Lissabon auf einen Blick
Alle zusatzleistungen Lissabon auf einen Blick

Länderspezialistin
Gruppenreisen Portugal
Gruppenreisen Portugal

Entdeckungsreisen im Land der Seefahrer


In welche Region soll Ihre Gruppenreise nach Portugal gehen? Das Land der Seefahrer, Entdecker und Eroberer ...

alle Reisen ansehen
Reiseversicherung
Reiseversicherung

... für Ihre Gruppenreise


Als Versicherungspaket empfehlen wir Ihnen unseren günstigen CTS Komplett-Schutz. Die darin ...

CTS Komplett Schutz

Bewertungen

5/5
vom um 09:26 Uhr:
Diese Reise kann man unbedingt empfehlen, weil man vieles von Portugal in kurzer Zeit kennenlernt, abseits von Touristenpfaden mit Fahrten durch Korkeichenwälder, mit Wiesen mit weidenden Schafen/Ziegen, aber auch die wunderschöne Algarve mit sehenswerten alten Städten. Beeindruckt waren alle Reiseteilnehmer von der Sauberkeit aller Städte, die wir besucht haben, aber auch von günstigen Preisen in Cafes und Restaurants, z. B. Espresso/Capuccino 1,00 €. Wir haben Menschen in ihrer Freundlichkeit und Bescheidenheit erlebt, wie man sie sonst nicht kennt.
MEHR ANZEIGEN

Finden Sie weitere Reisen