Ausblick auf das Meer

Gruppenreise Von Porto bis Santiago

Durch das ursprüngliche Spanien im Heiligen Jakobusjahr 2021/2022


Entdecken Sie mit uns das faszinierende Galicien im äußersten Nordwesten der Iberischen Halbinsel. Auf Ihrer Route, abseits des Massentourismus´, zwischen dem portugiesischen Porto und dem spanischen Wallfahrtsort Santiago de Compostela, werden Sie überrascht von beschaulichen Bergdörfern, lauschigen Altstädten, beeindruckenden Naturlandschaften, rauen Küstenabschnitten und natürlich auch kulinarischen Highlights. Begeben Sie sich zudem auf die Spuren der Kelten, die in dieser Region Spaniens ein erstaunliches Erbe hinterlassen haben. Dies spiegelt sich nicht nur in hiesiger Musik, sondern auch in Sprache und Architektur wieder. Bestaunen Sie zahlreiche damit verbundene Sehenswürdigkeiten, die heutzutage zum UNESCO-Weltkulturerbe gehören. Nebenbei wurden die Jahre 2021 und 2022 von Papst Franziskus zum Heiligen Jakobusjahr ernannt. Genießen Sie diese ganz besonderen zwei Jahre bei zahlreichen themenbezogenen Ausstellungen und Veranstaltungen am Rande der verschiedenen Routen des Jakobsweges und selbstverständlich in Santiago de Compostela selber.
(Unsere ReiseID: 4062)

ab 899 € pro Person

Leistungen und Preise

Der Reisepreis ist abhängig von Gruppengröße, Reisedauer und -zeitraum, Unterkunft und Abfahrtsort.

Flugreise

  • Flug mit der gewählten Airline ab vielen Flughäfen nach Porto und zurück ab Santiago de Compostela oder ab Porto
  • Aufgabegepäck je nach Fluggesellschaft 15 kg bis 23 kg
  • Steuern und Gebühren (Stand 07/21)
  • 7 Übernachtungen/Frühstück (1 × im Raum Braga/Esposende, 3 × Isla de la Toja/O´Grove, 3 × Santiago de Compostela)
  • alle Zimmer mit Dusche/WC oder Bad/WC, TV, Telefon
  • 4x Abendessen in den Hotels von Tag 1 bis Tag 4 (nicht in Santiago de Compostela)
  • Rundreise im komfortablen Reisebus gemäß Programmvorschlag
  • qualifizierte Reiseleitung laut Programmvorschlag
  • Eintritte: Castro Santa Tecla und Kathedrale von Santiago de Compostela
  • Bootsfahrt zu den Muschelbänken ab O´Grove Hafen, inkl. Muschelverkostung & ein Glas Wein
  • Besichtigung einer Weinkellerei inkl. Verkostung in den Rías Baixas
  • ca. 2,5h Stadtführung in Porto zu Fuß (mit einem örtlichen Guide)
  • CTS-Infomappe zur Reisevorbereitung
  • 1 Reiseführer pro Zimmer
  • 24h Notrufbereitschaft
  • individuelle Freiplatzregelung auf Wunsch
  • TÜV-zertifizierte CO2-Kompensation für alle über CTS gebuchten Beförderungs- und Übernachtungsleistungen

Unterkünfte

Gute bis sehr gute Mittelklassehotels

Gute bis sehr gute Mittelklassehotels

Unterkunftsart
Premium-Class ★★★★
Lage
in zentraler oder zentrumsnaher Lage
Ausstattung
Restaurant, Bar, teilweise mit Fitnessraum und Schwimmbad
CTS-Bewertung
gute Bewertungen

Programmvorschlag für diese Reise

1. Tag: Anreise nach Porto, Übernachtung in Nordportugal (ca. 50 km)
Sie fliegen nach Porto. Hier erwartet Sie bereits Ihr Reiseleiter, um mit Ihnen gemeinsam bis zu Ihrem ersten Übernachtungsort im Raum Braga/Esposende aufzubrechen. Die erste Nacht verbringen Sie noch auf portugiesischem Boden. Genießen Sie ein gemeinsames erstes Abendessen im Hotel.
2. Tag: Valenca do Minho - Castro Santa Tecla - Baiona - Vigo - Isla de la Toja (ca. 260 km)
Zahlreiche Highlights erwarten Sie auf Ihrer heutigen Route: zunächst zieht es Sie zu dem kleinen portugiesischen Grenzort Valenca do Minho, dessen historischer Ortskern komplett unter Denkmalschutz steht. Im Anschluss darf natürlich eine Besichtigung des ca. 30 km entfernten Castro von Santa Tecla nicht fehlen. Das Castro gehört zur in Galicien verbreiteten keltischen Castrokultur und ist eines der meistbesuchten galizischen Sehenswürdigkeiten. Sie kommen in den Genuss eines einzigartigen Panoramablicks auf die Mündung des Flusses Río Miño. Im Jahr 1931 wurde das Castro Santa Tecla übrigens zum Nationalmonument erklärt. Im Anschluss steht ein Rundgang durch Baiona, einem wunderschönen Hafenstädtchen an den Rías Baixas, auf Ihrem Programm. Das historische Zentrum Baionas, bewacht durch eine Burg, ist geprägt durch mittelalterliche Steinhäuser. Nach einer Mittagspause in Eigenregie geht die Fahrt weiter bis Vigo. Von dem einstigen Fischerdorf ist der Altstadtkern mit einem starken Geschmack nach Seefahrt erhalten geblieben. Im Kontrast dazu stehen die modernen Anlagen der hiesigen Sporthäfen. Eine Stadtführung darf in der sehenswerten Hafenstadt natürlich nicht fehlen, bevor Sie am späten Nachmittag zu Ihrem nächsten, ganz besonderen Hotelstandort aufbrechen. Ihr Hotel für die kommenden 3 Nächte befindet sich auf der Isla de la Toja, eine kleinere Insel innerhalb der Meeresbucht Ría de Arousa (Pontevedra). Die Insel ist über eine Brücke mit dem Festland verbunden und gilt zu Teilen als Naturschutzgebiet. Gemeinsames Abendessen im Hotel. 
3. Tag: Bootsausflug zu den Muschelbänken - La Lanzada - Pontevedra - Combarra (ca. 90 km)
Starten Sie gemütlich in den Tag und lassen Sie sich von dem klaren Wasser begeistern. Ab O´Grove Hafen starten Sie mit dem Boot zu den berühmten Muschelbänken. Sie sehen wie die Muscheln gefangen und zubereitet werden. Eine Muschelverkostung darf natürlich nicht fehlen. Lecker! Anschließend fahren Sie entlang der Küste bis zum Strand von La Lanzada. Auch der Besuch der achteckigen Wallfahrtskirche La Ermita wird Sie begeistern. Als nächstes besuchen Sie die Provinzhauptstadt Pontevedra, die mit ihrer mittelalterlichen Altstadt zu den schönsten Städten in Galicien zählt. Pontevedra als Hauptstadt des portugiesischen Jakobsweges ist außerdem ein obligatorisches Etappenziel für viele Millionen Pilger, die sich an dem Brunnen Ferrería erfrischen. Im Labyrinth aus Gassen und Plätzen erwarten Sie bedeutende religiöse und zivile Bauwerke dicht an dicht. Nach einem ausführlichen Rundgang zieht es Sie weiter ins nur 6 Kilometer entfernte Combarro, einem kleinen pittoresken Fischerdorf mit denkmalgeschütztem alten Ortskern. Rechtzeitig zum Abendessen erreichen Sie wieder Ihr Hotel auf der Isla de la Toja.
4. Tag: Weinroute Rías Baixas: Cambados - Isla de Arousa - O Xufre (ca. 100 km)
Der heutige Tag steht ganz im Zeichen des wunderschönen Weinanbaugebietes Rías Baixas. Hier wachsen einige der besten Weine der Iberischen Halbinsel. So besuchen Sie selbstverständlich eine beliebte Weinkellerei und verkosten den edlen Tropfen. Auch die Weinstadt Cambados empfängt Sie am heutigen Tag mit offenen Armen. Cambados lebt sowohl vom Fischfang als auch vom Weinanbau. Das Zentrum des historischen Ortskerns bildet der weite Platz Praza de Fefiñans mit dem Herrenhaus Pazo de Fefiñans. Zudem sehen Sie die Benito-Kirche und den Friedhof mit den Überresten der Kirche Santa Mariña Dozo. Im Anschluss statten Sie noch dem Fischerhafen O´Xufre auf der Isla Arousa einen Besuch ab. Hier haben Sie die Möglichkeiten den schmackhaften frischen Fisch zu kosten oder einen Spaziergang entlang der Strandpromenade zu genießen. Der restliche Nachmittag steht Ihnen auf der Isla de la Toja zur freien Verfügung. Genießen Sie die Annehmlichkeiten Ihres Hotels. Gemeinsames Abendessen.
5. Tag: Isla de la Toja - Finisterre - Santiago de Compostela (ca. 240 km)
Heute brechen Sie früh auf. Bei einer Panoramafahrt entlang der Küste gelangen Sie über Rianxo und Boiro bis zum Castro de Baroña. Bei einem kleinen Spaziergang besichtigen Sie die Ausgrabungsstätte aus der Castrokultur. Über Noia und Muros geht es dann weiter nach Fisterra, dem westlichsten Punkt Spaniens nach Finisterre, dem Ende der damaligen bekannten Welt. Die Landschaft ist von wildromatischer Schönheit. Das Kap Finisterre gilt für viele Jakobspilger übrigens als eigentliches Ende des Jakobswegs. Erleben auch Sie heute die Magie der Westküste Galiciens. Am Abend erreichen Sie Ihr Hotel in Santiago de Compostela.
6. Tag: Santiago de Compostela
Der heutige Vormittag gehört ganz der "heiligen Stadt" Santiago de Compostela. Knapp 50 Kirchen, prächtige Plätze und von Arkadengängen gesäumte Straßen prägen ihr Gesicht. Der Besuch der Kathedrale mit dem Pórtico de la Gloria und dem Grabmal des heiligen Jakobus in der Krypta ist sicherlich einer der Höhepunkte der Reise. Nach einer halbtägigen Stadtführung bleibt noch genügend Zeit, die Stadt auf eigene Faust zu erkunden.
7. Tag: Ausflug nach A Coruña (ca. 150 km)
Heute begrüßt Sie die lebensfrohe Hafenstadt A Coruña im äußersten Nordwesten Galiciens. Spazieren Sie durch die bezaubernde Altstadt mit den berühmten verglasten Balkonen, erkunden Sie den weit über die Grenzen hinaus bekannten Herkules-Leuchtturm und genießen Sie das spanische Lebensgefühl in den unzähligen gemütlichen Cafes. Auch ein Spaziergang auf der endlos erscheinenden Seepromenade der Stadt darf heute nicht fehlen! Rechtzeitig zum Abend sind Sie wieder zurück in Ihrem Hotel in Santiago.
8. Tag: Heimreise ab Porto (ca. 230 km)
Rechtzeitig brechen Sie mit dem Reisebus nach Porto auf. Selbstverständlich steht heute noch die heimliche Hauptstadt Portugals auf dem Programm. Bei einer ca. 2-stündigen Stadtführung lernen Sie die lebhafte Stadt am Douro-Ufer besser kennen. Die Römer eroberten 74 v. Chr. die Stadt von den Kelten und nannten sie Portus Cale (schöner Hafen). Erzählungen nach war dieser Name Grundstein für das heutige Portugal. Die romantische Altstadt, welche sich in Terrassen den Berg hochzieht, wurde schon 1996 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt. Sie besuchen das stimmungsvolle Viertel Ribeira, sehen den prachtvollen Börsenpalast, den Bahnhof São Bento und die Kathedrale Sé, Schmelztiegel verschiedener Baustile mit gotischem Kreuzgang und Silberaltar im spanischen Platereskenstil. Anschließend Transfer zum Flughafen und Rückflug.*
*bei entsprechendem Flugangebot wäre auch ein Rückflug direkt ab Santiago de Compostela denkbar. In diesem Falle könnte man die Stadtführung in Porto bereits an Tag 1 durchführen.

Länderspezialistin
Länder- & Reiseinformationen
Länder- & Reiseinformationen

Reisevorbereitung


Einreise und Fakten, Land und Leute, Gebräuche, Kulinarisches, Klima und Wetter, Gesundheit, Geld ...

Länder- & Reiseinfos
Reiseversicherung
Reiseversicherung

... für Ihre Gruppenreise


Als Versicherungspaket empfehlen wir Ihnen unseren günstigen CTS Komplett-Schutz. Die darin ...

CTS Komplett Schutz

Ähnliche Angebote

Gruppenreise Von Porto bis Lissabon
Gruppenreise Von Porto bis Lissabon

Faszinierende Rundreise zwischen zwei stolzen Metropolen


Auf dieser abwechslungsreichen Rundreise lernen Sie zwei Großstädte kennen, die unterschiedlicher nicht sein könnten - jede wird Sie mit ...

Reise anzeigen
Gruppenreise Porto und das Douro-Tal
Bestseller
Gruppenreise Porto und das Douro-Tal

Zauberhafte Stadt am Douro


Dass der Name Porto in Portugal steckt ist kein Zufall. Entdecken Sie den portugiesischen Ursprung am Douro-Ufer, den schon die Kelten und ...

Reise anzeigen
Gruppenreise Die grüne Küste Nordspaniens
Gruppenreise Die grüne Küste Nordspaniens

Malerische Dörfer, beeindruckende Landschaften und aussergewöhnliche Städte


Apfelwein statt Sangria, Dudelsackmusik statt Flamenco - Nordspanien hält viele Überraschungen bereit. Die Regionen Baskenland, ...

Reise anzeigen

Finden Sie weitere Reisen